Kostenlose Pilzberatungsstellen in Berlin und Brandenburg – Adressen und aktuelle Termine

Kostenlose Pilzberatungsstellen in Berlin und Brandenburg – Adressen und aktuelle Termine

Für Anfänger ist die Pilzsuche sicherlich mit Ängsten verbunden, denn von den etwa 1500 Pilzarten in unseren Wäldern sind etwa 10% giftig und etwa 15 bis 30 können einen direkt auf die Intensivstation befördern. Ein Pilzbuch hilft nur bedingt, denn viele Speisepilze haben giftige Doppelgänger. Der Laie sollte daher nur Pilze sammeln, die er genau kennt bzw. die leicht bestimmbar sind und eine geringe Verwechslungsgefahr aufweisen. In Berlin gibt es mahrere kostenlose Pilzberatungsstellen die euch da sicher weiter helfer können.

Hilfreiche Tipps zum Sammeln von Pilzen mit Kindern.

In Brandenburg werden vor allem die Marone und der Steinpilz gesammelt, die man leicht an den Röhren an der Unterseite des Hutes erkennen kann. Diese Arten sind mit ein paar Grundkenntnissen praktisch unverwechselbar. Aber auch Pfifferlinge, Champignons, Butterpilze, Ziegenlippen, Birkenpilze oder Rotkappen sind vielen bekannt.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, lässt seine Pilze von einem fachkundigen Pilzberater begutachten. Gerne helfen auf Nachfrage auch erfahrene Sammler, die überall in den Wäldern auf der „Pirsch“ sind. Für “Erstsammler” eine gute Alternative sind geführte Pilzwanderungen, die u.a. von der Grünen Liga angeboten werden.

Kostenlose Pilzberatungsstellen in Berlin:

Prenzlauer Berg:

Frau Elisabeth Westphal ist nicht mehr bei der Grünen Liga Berlin! Frau Westphal ist in Rente gegangen bietet aber noch über die VHS  Pilzwanderungen und Pilzberatung (siehe unten) an.

Dahlem: | Botanischer Garten im Museumsgebäude, Königin-Luise-Str. 6-8, 14195 Berlin, Auskunft: 838 50100
Hier findet ihr die genauen Öffnungszeiten!

Tiergarten/Schöneberg

Pilzberatung in der Saison jeweils montags von 17:30 bis 18 Uhr, Pilzkundliche Arbeitsgemeinschaft Berlin-Brandenburg e.V. (PABB), Potsdamer Str. 68 (in den Räumen der Stiftung Naturschutz Berlin) in 10785 Berlin

Treptow-Köpenick
Pilzausstellung und Pilzberatung 2017 mit Werner Nauschütz im Lehrkabinett Teufelssee
07. | 14. Oktober 2018 | 04. November 2018| immer von 10:00 bis 16:00 Uhr | Der Eintritt ist frei! | Lehrkabinett Teufelssee der Berliner Forsten | Müggelheimer Damm 144, 12559 Berlin | Telefon 0 30/ 6 54 13 71

September 2018 -Familienwaldfest mit großer Pilzausstellung | Am Sonntag, den 2. September 2018 findet in der Waldschule Briesetal von 12.00 bis 17.00 Uhr ein Fest für Jung und Alt statt. Neben dem Waldschulgelände mit seinen Biotopen, Aktionsmöglichkeiten und ständigen Ausstellungen stehen an diesem Tag vielfältige Angebote der Mitarbeiter der Waldschule auf dem Programm. Für das leibliche Wohl wird am überdachten Waldschulgrill gesorgt, aber auch Kaffee und Kuchen sowie der beliebte Knüppelkuchen zum Selbstbacken werden angeboten. Der Eintritt ist frei. Spenden werden gern entgegengenommen | Waldschule Briesetal e.V., Briese Nr. 13, 16547 Birkenwerder | Telefon: 03303 / 40 22 62

Ab 27.09. September Pilzwanderung mit  Dörte Wernick, Pilzsachverständige. Gemütlich machen wir uns gemeinsam auf die Wanderung und versorgen euch während dessen mit spannendem Wissen rund um die weite Welt der Pilze. Leitung: Dörte Wernick, Pilzsachverständige. Genaue Infos, Dauer Treffen usw.

Termine für 2018  GRÜNEN LIGA Berlin e.V. | Termine für die Pilzwanderungen mit Frau Westphal. Die Anmeldung erfolgt über die Volkshochschule Tempelhof-Schöneberg! 28.09.2018, 12uhr, Kurs: TS104.003H, 03.10.2018, 14.45uhr, Kurs: TS104.005H, 19.10.2018, 14.45uhr Kurs: TS104.006H, 27.10.2018, 12uhr,  Kurs: TS104.003H,  www.berlin.de/vhs

13.10.2018 um 14 Uhr – Pilzveranstaltung – Familienwaldtage am Haus des Waldes | Haus des Waldes Gräbendorf, Frauenseestraße 18a, 15754 Heidesee/ OT Gräbendorf | Tel: 033763-64444 | www.haus-des-waldes.info | Das HAUS DES WALDES ist ab Kirche Gräbendorf (LDS) und Bushaltestelle Frauenseestraße (B 246; Buslinie 724 ab S-Bahnhof Königs Wusterhausen in Richtung Streganz) und Bushaltestelle Sauberg (B 179; Buslinie 725 ab S-Bhf. Königs Wusterhausen in Richtung Märkisch Buchholz) ausgeschildert. Ort: 15754 Heidesee/ OT Gräbendorf, Frauenseestr. 18a

Pilzwanderung mit der Naturwacht Westhavelland/Friesack im Wald bei Wutzetz, Termine 2018 von 9.00 -12.00 Uhr.Wenn sich der erste Nebel über den Wolletzer Wald legt, die Wälder ihr herbstliches Laubfeuerwerk stündlich wandeln, dann halten Pilze Hochzeit. Mit viel Freude an dieser Herbstsymphonie bieten wir eine Pilzwanderung in der Nähe von Angermünde an. Das Motto unserer Tour: Sehen, Sammeln, Bestimmen, Genießen. | Treffpunkt: An der Bushaltestelle Gehegemühle (Kreisstraße 7346 von Angermünde nach Altkünkendorf) 16278 Angermünde Informationen und Anmeldung bis 04.10.2017 unter: Naturwacht Blumberger Mühle, Telefon 03331 260425, E-Mail: blumbergermuehle@naturwacht.de | Preise /Info und Anfahrt

Gut be-Hutet oder wer kommt in den Korb? Pilzwanderung durch die Wälder des Naturparks Stechlin-Ruppiner Land mit Bestimmung, Beratung und anschließender Ausstellung der gefundenen Exemplare. Diese Veranstaltung findet nur bei Pilzwachstum statt | Termine: 26. 10.2018, Treff: 10Uhr | NaturParkHaus Stechlin in Menz, Dauer: ca. 2,5 Stunden | Pilzausstellung: bis 15.00 Uhr, NaturParkHaus Stechlin, Leitung: Johanna Dalchow, Anmeldung erforderlich! NaturParkHaus Stechlin, Tel. 033082 51210, Kosten: 3 EUR Pro Person/Info..

 

Pilzberatungsstellen vom Brandenburgischen Landesverband der Pilzsachverständigen e.V.
Tulpenweg 13 14476 Potsdam/OT Satzkorn
Telefon: 033208-51605
Liste der Pilzsachverständigen in Brandenburg

Bei Verdacht auf eine Pilzvergiftung sollte jedoch der Giftnotruf (rund um die Uhr Tel. 030 – 19240 für die Region Berlin-Brandenburg) oder medizinische Hilfe in Anspruch genommen werden.

Weitere Artikel, die dich interessieren könnten: Karls Erlebnisdorf WustermarkFort Hahneberg in Berlin Spandau, Zoos und Tierparks in Berlin und Brandenburg – eine ÜbersichtKinderbauernhöfe in Berlin und Umgebung – eine Übersicht Botanischer BerlinDomäne Dahlem Berlin,  Biergarten Luise Berlin Dahlem, Ethnologisches Museum Berlin,  Museumsdorf Düppel,

Über den Autor

Gabriele Schaefer hat 315 Artikel für ytti geschrieben