Spiel und Spaß in den Osterferien: So können Eltern mit ihren Kindern 2019 die Ferien verbringen

Wenn Du mit Deinen Kindern die Ferien zuhause verbringen möchtest, aber keine Langeweile aufkommen soll, haben wir ein paar schöne Beschäftigungsideen.

Spiel und Spaß in den Osterferien: So können Eltern mit ihren Kindern 2019 die Ferien verbringen

In vielen Bundesländern starten am 15. April 2019 die Osterferien, so auch in Berlin und Brandenburg. Somit sollten sich Eltern mit ihren Kindern allmählich überlegen, wie sie die Ferienzeit gestalten möchten. Die Möglichkeiten sind vielfältig, sowohl für den Urlaub zuhause als auch unterwegs in der Region.

Möglichkeiten für zuhause
Wenn Du mit Deinen Kindern die Ferien zuhause verbringen möchtest, aber keine Langeweile aufkommen soll, haben wir ein paar schöne Beschäftigungsideen.

Spielideen für draußen
Bei schönem Wetter toben sich die Kinder gerne draußen aus. Zu den beliebtesten Beschäftigungen an der frischen Luft zählen die verschiedensten Bewegungsspiele. Auch die Eltern können hierbei mit aktiv sein. Besonders beliebt sind Fangen oder Verstecken spielen, Seilspringen und Sackhüpfen.

Aber auch Ballspiele wie Zuwerfen, Federball oder Fußball sind tolle Spielmöglichkeiten für die ganze Familie. Oder Du baust mit den Kindern einen Hindernisparcours auf, den jeder von euch meistern muss.

Gemeinsam die Natur entdecken
Im heimischen Spiel und Spaß in den Osterferien: So können Eltern mit ihren Kindern 2019 die Ferien verbringen Garten gibt es für Kinder immer wieder etwas Neues zu entdecken. Gerade jetzt, wo der Frühling kommt. Bis zu den Osterferien ist die Natur wieder im satten Grün zu sehen und die Blumen im Garten blühen. Doch auch das Gemüse, das nun heranreift, und die vielen Tiere, die sich im Frühling im Garten aufhalten, bieten Kindern viele Möglichkeiten, die Natur zu entdecken und zu bestaunen.

Das kommt der kindlichen Neugier sehr entgegen und so kannst Du mit Deinen Sprösslingen in den Osterferien immer wieder auf Entdeckungstour gehen. Mit einer Lupe können die Kinder Pflanzen und kleine Tiere betrachten und beobachten, wer und was so im heimischen Garten kriecht und wächst.

Doch auch abseits des eigenen Gartens gibt es im Frühling viel zu entdecken, etwa bei einem Spaziergang durch die Wälder in Berlin und Umgebung. In der freien Natur können die Kinder viele verschiedene Pflanzenarten erkunden, die tierischen Waldbewohner beobachten und nach ihren Spuren Ausschau halten.

Solche Ausflüge, ob nun in den eigenen Garten oder in die Natur, bringen den Kleinen die Natur näher und sie lernen dabei viel Wissenswertes über die Pflanzen und Tiere in ihrer Umgebung.

Tolle Bauprojekte für den Garten
Die Osterferien sind ideal, um den heimischen Garten für die Kinder zu einem richtigen Abenteuerspielplatz zu machen. Kinder brauchen nicht ständig ein umfassendes Programm in den Ferien, sondern genießen es auch, einfach mehr Zeit zu haben, um zuhause zu spielen. Bei strahlendem Sonnenschein macht das draußen natürlich am meisten Spaß.

Draußen ist es jetzt noch nicht so heiß wie in den Sommerferien, deswegen ist es in den Osterferien angenehmer sich im Garten aufzuhalten, für die Kinder genauso wie für die Eltern. Deswegen eignen sich die Osterferien perfekt, um gemeinsame Bauprojekte zu starten. Die sind eine tolle Möglichkeit, sich mit den Kindern stundenlang draußen zu beschäftigen, das stärkt die Beziehung zwischen Eltern und Kindern und vermittelt den Sprösslingen erste handwerkliche Erfahrungen.

Einen Sandkasten bauen
Kleine, aber auch größere Kinder haben großen Spaß daran, im Sandkasten zu buddeln, Burgen zu bauen oder Sandkuchen zu backen. Wenn Du die Tipps  und Ratschläge einhältst, kannst Du in Eigenregie und wenigen Schritten einen Sandkasten für Deine Kinder bauen. Der erste Schritt besteht darin, den passenden Standort für den Sandkasten auszuwählen. Anschließend geht es darum, das benötigte Material zusammenzusuchen. Abgesehen von unbehandeltem, glatt gehobelten Bauholz sind das eine Reihe weiterer Materialien, die mitverbaut werden, sowie die richtigen Werkzeuge.

Sobald in einem weiteren Schritt der Untergrund vorbereitet ist, kann der eigentliche Bau des Sandkastens beginnen. Sobald sämtliche Bretter montiert und das Vlies befestigt ist, kannst Du den Sand einfüllen. Danach ist es wichtig, den Sandkasten auf Sicherheit zu überprüfen. Eine stabile Plane bewahrt den Sand bei Nichtbenutzung vor Laub, Nässe, Tierkot und anderen Verschmutzungen.

Ein Baumhaus bauen
Ein eigenes Baumhaus ist derpiel und Spaß in den Osterferien: So können Eltern mit ihren Kindern 2019 die Ferien verbringen Traum vieler Kinder: In den warmen Monaten des Jahres erleben sie beim Spielen und Klettern viele Abenteuer und haben gleichzeitig einen großartigen Rückzugsort im Garten.

Bevor es losgehen kann, ist zu prüfen, welcher Baum sich als Baumhaus-Träger eignet. Am besten sind Eichen, Buchen, Ahorn oder Kiefern. Achte darauf, dass der Baum gesund ist, einen starken, robusten Stamm und tief verankerte Wurzeln hat. Im Zweifelsfall sollte der Fachmann entscheiden. Bei der Planung ist es wichtig, sich den Gegebenheiten des Baumes anzupassen und dementsprechend die Stelle für das Baumhaus auszuwählen. Es sollte eine Stelle sein, wo möglichst wenige Äste entfernt werden müssen und die gute Blickachsen sowie ausreichend Sonnenlicht bietet.

Damit die Kinder sicher im Baumhaus spielen können, sollte es ein stabiles Geländer mit einem Handlauf und stehenden Sprossen haben, die höchstens zehn Zentimeter weit auseinander sind – so kann kein Kinderkopf dazwischengeraten.

Für die Plattform des Baumhauses werden mit Schlüsselschrauben zwei Bohlen an je einer Seite des Stammes befestigt, darüber im rechten Winkel zwei weitere Bohlen. Die Konstruktion muss absolut waagerecht sein. Mit weiteren Bohlen erstellst Du dann den Rahmen der Plattform, indem Du sie an den Enden der vorherigen Bohlen befestigst. Anschließend wird das Ganze mit Stützpfeilern direkt am Baum oder auf dem Untergrund angebracht und stabilisiert.

Danach werden die Fußbodenbretter verlegt (hierbei an den Einstieg denken) und die Wände inklusive Aussparungen für Tür und Fenster konstruiert. Jetzt noch das Gerüst anbringen, das Dach bauen und die Strickleiter befestigen und schon können die Kinder das Baumhaus beziehen.

Schöne Ideen für die Osterzeit
Gerade in den Osterferien bieten sich ganz spezielle Familienprojekte und Ausflüge an, die der ganzen Familie Spaß machen.

Österliche Basteleien
Zur Osterzeit gibt es viele tolle Ideen, wie man aus den verschiedensten Materialien schöne Bastelprojekte machen kann. Manche Bastelideen sind auch schon für Kleinkinder geeignet, sodass es für jede Altersklasse etwas Passendes gibt.

Beliebte Motive sind natürlich Hasen, Osternester, Küken, Eier und andere Dinge, die es im Frühling zu sehen gibt, wie Blumen oder Schmetterlinge. Diese Motive lassen sich aus Papprollen, Tonpapier, Wolle, Fingerfarbe, Papptellern oder Pfeifenreinigern herstellen. Eine Anleitung ist dafür nicht unbedingt nötig, denn Kinder basteln am liebsten ganz wie es ihnen gefällt.

Ostereier bemalen
Das Bemalen und Spiel und Spaß in den Osterferien: So können Eltern mit ihren Kindern 2019 die Ferien verbringen Dekorieren von Eiern ist eine schöne Familientradition für die Osterzeit. Bevor es losgeht, solltest Du überlegen, was mit dem Inhalt der Eierschalen passieren soll. Rührei zum Frühstück oder Kuchen backen sind zwei von vielen Möglichkeiten, wie Du die Eier zeitnah verwerten kannst.

Mit einer Stricknadel oder etwas in der Art wird in beide Enden des Eis vorsichtig ein Loch gebohrt. Anschließend hältst Du das Ei über eine Schüssel, in der das Eiweiß und Eigelb landen sollen, und pustest kräftig in das eine Loch hinein. Das ist ziemlich anstrengend, daher können kleinere Kinder dabei noch nicht helfen. Die leeren Eier werden mit Spülmittel und Wasser gründlich sauber gemacht und zum Trocknen auf ein Küchentuch gelegt.

Sobald die Eier trocken sind, können sie verziert werden. Dabei können die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen und die Eier mit verschiedenen Farben bunt anmalen, etwa mit Filzstiften oder Fingerfarben. Oder sie bekleben die Eier mit speziellen Aufklebern und Tattoos oder kleinen Federn.

Die fertigen Eier könnt ihr als Osterdeko an einen Zweig hängen. Dazu einfach ein Streichholz oder einen Zahnstocher halbieren und etwas Garn um die Mitte wickeln. Dann schiebst Du vorsichtig das Holzstückchen in eines der beiden Löcher, sodass es darin hängen bleibt. Nun kannst Du das Garnende am Zweig befestigen.

Ausflüge an Ostern
Am Ostersamstag können sich die Familien mit Kindern wieder das alljährliche Osterfeuer in Trechwitz anschauen. Die Tradition gibt es schon seit 1996. Seitdem wird der Holzhaufen jedes Jahr zu einer neuen Figur geformt. Dabei waren schon ein Hexenhaus, eine Lokomotive und ein Piratenschiff.

Im Museumsdorf Düppel gibt es nicht nur spannende Einblicke in das frühere Leben und viele Bauernhoftiere, an den Wochenenden, oft zu den Feiertagen, finden hier auch Sonderveranstaltungen statt. Zu Ostern gibt es ein Osterfest und einen Ostereiermarkt, die besonders schön für Familien sind.

In den Ferien unterwegs
In den Osterferien gibt es in Berlin und Brandenburg verschiedene Angebote für Familien und Kinder. Wenn Dir und Deiner Familie zuhause der Lagerkoller droht, könnt ihr alle zusammen einen Ausflug in die Umgebung machen.

Hier ein paar Ideen für Tagesausflüge:
 – Freizeitparks: FEZ-Berlin, Tommys turbulente Tobewelt, Britzer Garten, Labyrinth Kindermuseum, MACHmit! Museum
 – Erlebnisparks: Karls Erlebnis-Dorf, Modellpark Berlin Brandenburg, Legoland Discovery Center, Biosphäre Potsdam
 – Zoos und Tierparks: Zoologischer Garten Berlin, Tierpark Berlin-Friedrichsfelde

Ferienprogramme für die Kinder
Nicht immer ist es für Eltern möglich, in den Osterferien Urlaub zu machen. Damit die Kinder trotzdem gut betreut sind, kannst Du sie bei einem speziellen Ferienprogramm anmelden. Dort verbringen sie den ganzen Tag in einer Gruppe mit anderen Kindern ihres Alters und erwachsenen Betreuern.

Solche Ferienprogramme bieten verschiedene Aktivitäten an, die sich an den Interessen der Kinder orientieren. Das können kleine Tagesausflüge sein oder kreative Projekte. Für größere Kinder gibt es solche Ferienprogramme auch mit der Möglichkeit, mit der Gruppe zu verreisen.

Bildquelle: Abbildung 1: Fotolia.com © luckybusiness # 139368843, Abbildung 2: Fotolia.com © Myst # 72331633 , Abbildung 3: Fotolia.com © petrabarz # 32403046, Abbildung 4: Fotolia.com © ivanko80 # 256609426

Über den Autor

Gabriele Schaefer hat 328 Artikel für ytti geschrieben