Laternen basteln – Laternen Pricken

Laternen basteln – Laternen Pricken

Wir haben die schöne Idee, Laternen zu basteln, für euch ausprobiert.

Pricken oder auch Prickeln genannt geht einfach, macht sehr viel Spaß und ist auch schon für kleine Kinder geeignet!

Ihr benötigt eine Pricknadel, eventuell eine Vorlage, Prickmaterial und eine dicke Unterlage, damit der Tisch nicht zerstochen wird.

Als Prickmaterial für die Laternen eignen sich einfache Frühstückstüten aus Zellstoff, dickes farbiges Transparent-Papier, aber auch blickdichte metallische Folie aus dem Bastelbedarf.

Wir haben für sechs Laternen leere Kaffeepackungen verwendet (Artikelbild), die 7te Laterne ist eine Bastelvorlage (Artikelbild ganz rechts).

Wer keine Pricknadel hat kann sich schnell selber eine bauen aus einem Korken und einer Sticknadel, eine Rouladennadel tut es auch. Besser ist es aber, wenn die Nadel nicht zu dünn ist, damit man richtige schöne Löcher pieksen kann.

Als Unterlage ist ein dickes Stück Filz oder Moosgummi geeignet, wir haben einen alten Schreibmaschinenfilz verwendet. Möglich wäre auch ein Stück zusammen gefalteter Stoff und darunter ein alter dicker Katalog oder eine dickere weiche Pappe.

Wer gute Ideen hat kann gleich mit dem Basteln loslegen, ihr könnt euch aber auch ein Motiv ausschneiden oder ausdrucken und mit durchpieksen oder eine Schablone benutzen. Zum Thema Laterne pricken passen neben zarten grafischen Mustern natürlich schöne Blumen- und Vogelmotive oder auch Insekten – wie unsere ytti-Ameise!

Mit der NadelVorsicht piekst! – müsst ihr dann je nach dem alle vorgegebenen Pünktchen oder Linien mit gleichmäßigen Abständen durchstechen. Größere runde Kreise oder andere Formen kann man mit ganz vielen eng gesetzten Pricklöchern herauslösen.

Laternen bssteln mit der pricktechnik kann man schon sehr gut mit 2-3-jährigen Kindern, sie passen besser auf die Pieksnadel auf, als man denkt und das Durchstechen ist ein schöner schneller Erfolg!

Wenn ihr die Tüten dann an eine Lichtquelle haltet, scheint es durch die kleinen Löcher, am einfachsten sind Teelichter in einem Glas, die man in die Tüten stellt.

Wer keine Laterne basteln möchte kann auch ganz normales oder zweifarbiges Papier nehmen oder die geprickten Motive als Schablonen verwenden und mit Farbe das Lochmuster durchmalen. Zum Schluss lassen sich aus diesen fertigen Papier-Kunstwerken tolle Geschenkkarten basteln.

Der Labbé-Versand ist ein Bastel-Fachgeschäft mit einer großen Auswahl an Prickbedarf, im Angebot gibt es wunderschöne Prick-Vorlagen mit Transparentpapier, zweifarbiger Metallfolie oder Prick-Labyrinthe zum Fühlen und Pricknadeln mit Holzgriff für nur € 0,50!

 

Über den Autor

Maja hat 174 Artikel für ytti geschrieben