Winterferien in den Schlössern von Brandenburg – Kurse und Workshops mit SPSG

Winterferien in den Schlössern von Brandenburg – Kurse und Workshops mit SPSG

Königliche Ferienprogramme in Potsdam und im Land Brandenburg

Die Stiftung Preußische

Winterferien in den Schlössern von Brandenburg – Kurse und Workshops mit SPSG

Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) hat auch in diesem Jahr wieder ein Winterferien-Programm auf die Beine gestellt. Im Neuen Palais in Potsdam und im Schlossmuseum Oranienburg werden Workshops für Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Altersstufen angeboten. Erlebnisreiche Führungen stehen in den Schlössern Rheinsberg und Paretz auf dem Programm. Die SPSG wünscht kleinen und großen Besuchern viel Spaß dabei – und allen Kindern und Jugendlichen schöne Winterferien!

Alle Termine im Überblick

Ferienprogramm in Potsdam

Neues Palais und Museumswerkstatt am Neuen Palais
Ferienworkshop: Tanzen wie ein Königskind
(Leider schon ausverkauft)
Höfische Tänze und prächtige Kostüme im größten Schloss Friedrichs des Großen für Kinder von 7 bis 12 Jahren
Montag, 30.1. / Mittwoch, 1.2. / Donnerstag, 2.2. / Freitag, 3.2. | jeweils 10-13 Uhr
5 Euro pro Tag
Anmeldung: 0331.96 94-200 (Di-So) oder info@spsg.de
Treffpunkt: Besucherzentrum am Neuen Palais
Einmal Prinzessin oder Prinz, Hofdame oder Kammerherr sein – wer möchte das nicht? Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Ferienworkshops dürfen das an diesem Tag: Im Neuen Palais – dem größten und prächtigsten Schlossbau Friedrichs des Großen – und in der Museumswerkstatt am Neuen Palais können sie ausprobieren, wie man sich in Seidenkleidern fühlt und in königlichen Räumen tanzt.
Welche Kleidung trugen die Damen und Herren am Hof Friedrichs des Großen? Wie tief muss man für einen Hofknicks in die Knie gehen? Wie schreitet man möglichst vornehm durch die königlichen Paradekammern und prächtigen Festsäle? Und wie tanzt man ein perfektes Menuett? Diese und noch viel mehr Fragen werden im Laufe dieses Tagesworkshops beantwortet.
In der Museumswerkstatt erfahren die Kinder etwas über die Mode zur Zeit Friedrichs des Großen, über geheimnisvolle Punkte im Gesicht und die Geheimnisse der Fächersprache. Mit originalgetreuen Kostümen verwandeln sie sich in eine (fast) perfekte höfische Gesellschaft des 18. Jahrhunderts. Sie lernen die Tanzschritte, die man bei Hofe braucht, wandeln durch kostbar ausgestattete Räume des Neuen Palais, lernen die königliche Familie kennen – und tanzen ein Menuett in den Schlossräumen.

Ferienprogramme in Brandenburg

Schloss Paretz
Raus aufs Land!

Familienführung für Kinder von 6 bis 10 Jahren
Sonntag, 29.1. / 5.2. | jeweils 15 Uhr
8 Euro / ermäßigt 6 Euro / Familienkarte 15 Euro (2 Erw., max. 4 Kinder)
Anmeldung: 033233.7 36-11 oder schloss-paretz@spsg.de
Treffpunkt: Schlosskasse
bedingt barrierefrei
Der preußische König Friedrich Wilhelm III., seine Gemahlin Luise und ihre Kinder verbrachten vor rund 200 Jahren die Sommermonate regelmäßig im kleinen märkischen Dorf Paretz. Weitab höfischer Etikette, fern vom Prunk der preußischen Residenzstadt Berlin, genossen sie hier ein „bürgerliches“ Familienleben auf dem Land.
Im Rahmen einer thematischen Führung gehen wir gemeinsam vielen spannenden Fragen nach, u. a. wie die Königsfamilie den Alltag verbrachte, was gegessen wurde, wie kommuniziert und gereist wurde, wie man sich die Zeit vertrieb oder welche Spiele die Königskinder spielten.

Schloss Rheinsberg
Kalte Füße, kalte Ohren – Könige haben auch gefroren
Familienführung für Kinder von 7 bis 13 Jahren
Donnerstag, 2.2. / 9.2. / 16.2. / 23.2. / 2.3. | jeweils 14 Uhr
8 Euro / ermäßigt 6 Euro / Familienkarte 15 Euro (2 Erw., max. 4 Kinder)
Anmeldung: 033931.7 26-0 oder schloss-rheinsberg@spsg.de
Treffpunkt: Schlosskasse im Marstall
bedingt barrierefrei
In den Wintermonaten war es in den preußischen Schlössern oft bitterkalt. Eine Heizungsanlage, wie wir sie heute kennen, gab es nicht und die plumpen Kachelöfen waren zeitweise verpönt. Lieber zog man tagsüber die dicken, mit Fell gefütterten Hausmäntel nicht aus und ließ den Kamin tüchtig anheizen, bis die Schamotte fast platzten.
Bei einer spannenden Führung durch dunkle Kellerräume, Dienstbotengänge und prachtvolle Schlossräume lernen die Kinder nicht nur uralte Heizungsanlagen kennen, sondern auch viel Interessantes über das alltägliche Leben im Schloss.

Schlossmuseum Oranienburg
Ferienwerkstatt am Schloss: Zauberhaftes aus Wolle und Seide
Besuch des Schlossmuseums; Kreatives Arbeiten an Webstuhl und Web-Brett in der Museumswerkstatt
für Kinder von 7 bis 15 Jahren
Montag, 30.1. bis Mittwoch 1.2. | jeweils 10-14 Uhr  
15 Euro für alle drei Tage (nur en bloc buchbar)
Anmeldung: 03301.53 74 38 oder schlossmuseum-oranienburg@spsg.de
Treffpunkt: Schlosskasse
bedingt barrierefrei
Mit viel Geduld und Geschick haben Weber ganze Geschichten auf riesigen Teppichen dargestellt, die im Schloss Oranienburg zu sehen sind: Der Kurfürst hoch zu Ross in einer Schlacht oder Prinzessinnen beim Tee- und Kaffeegenuss im Theater. Alles ist genau zu erkennen und besteht doch aus unzähligen miteinander verwobenen Seiden- und Wollfäden.
Beim Schlossrundgang betrachten die Kinder die Gobelins aus der Nähe und erfahren, wie sie hergestellt wurden. In der Museumswerkstatt gibt es anschließend die Gelegenheit, die Technik des Webens kennen zu lernen. An einem Web-Brett kann jeder eine kleine Weberei gestalten. An Tischwebstuhl und Hochwebstuhl können mit etwas Geduld aufwändigere Arbeiten kreiert werden.

Weitere Informationen: www.spsg.de

Copyright: SPSG, Foto: Hagen Immel

Über den Autor

Gabriele Schaefer hat 387 Artikel für ytti geschrieben