Sommerferien 2018 Berlin: Ferienprogramm mit Jugend im Museum e.V. in vielen Berliner Museen – jetzt anmelden!

Sommerferien Berlin Ferienprogramm mit Jugend im Museum_Kurs stadt

Sommerferien 2018 Berlin: Ferienworkshops mit Jugend im Museum e.V. in vielen Berliner Museen

Jugend im Museum e.V. bietet Kindern und Jugendlichen im Alter von 4 bis 18 Jahren ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm an, das dazu anregt, die Berliner Museen zu entdecken. Inspiriert von den Schätzen der Ausstellungen können sich Kinder in Werkstätten praktisch ausprobieren und lernen, das Gesehene zu verarbeiten und in den Alltag zu integrieren. Dabei werden sie von erfahrenen Kursleiterinnen und Kursleitern begleitet. Auch Kindergeburtstage werden angeboten. Charakteristisch für die Arbeit des Vereins ist die Verbindung von Kunstbetrachtung und Wissensvermittlung in Ausstellungen und eigenem kreativen Handeln in Werkstätten. Der Verein wurde als gemeinnützig anerkannt und ist Mitglied der Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Berlin e.V.

Für alle Ferienprogramme ist eine Anmeldung erforderlich! Jugend im Museum e.V., Genthiner Straße 38, 10785 Berlin, Tel.: 030 / 50 59 07 71, Mail: info@jugend-im-museum.de | www.jugend-im-museum.de

Sommerferienprogramm 2018

LET´S DO COMICS – How to tell LGBTIQ* stories through comics
Do. 05.07.2018 – Sa. 07.07.2018 von 11:00-15:00 Uhr | 14 bis 18 Jahre | 39,00 EUR | Veranstaltungsort: Schwules Museum* | Leitung: Davide Pighin | In englischer Sprache
Let’s do Comics / Gestalte einen eigenen Comic / Aus welchen Elementen besteht er? / Entwerfe einen Charakter und erzähle eine Geschichte mit Bildern / Lass dich von der Ausstellung “Tapetenwechsel” zur LSBTIQ* Bewegungsgeschichte (Lesbisch, Schwul, Bi, Trans, Inter, Queer) und von queeren Comics inspririeren
Let’s do Comics / learn how to draw comics / develop the elements constituting Comics and learn how texts and images cooperate / learn how to create a character, structure a story and design a storyboard / get inspiration from the exhibition “Change of Scenery” about LGBTIQ* history (Lesbian, Gay, Bi, Trans, Inter, Queer) and from a selection of queer comic books | Lützowstraße 73, 10785 Berlin

LOOKING FOR QUEERDOM – Filmworkshop für FLTI* (Frauen, Lesben, Trans, Inter*)
09.07.2018 – 13.07.2018 von 10:00-15:00 Uhr | 14 bis 20 Jahre | kostenfrei | Schwules Museum | Leitung: Sanni Cabral
Die Gedanken- und Gefühlswelten von jugendlichen weiblichen* Personen, von People of Color, von Trans- und Inter*personen werden in Spielfilmen, in Musikvideos und in der Fernsehwerbung viel zu selten gezeigt. Dieser mangelnden Repräsentation soll eine eigene Bildwelt trotzen: Gemeinsam mit der Filmemacherin Sanni Cabral entstehen im fünftägigen Workshop im Schwulen Museum eigene Clips und Videos, die den (hetero)normativen Sichtweisen einen neugierigen, ungewohnten und queeren* Blick entgegensetzen. Es werden Strategien entwickelt, um sich mit filmischen Mitteln gegen Homo- und Transfeindlichkeit zu wehren. Es wird ausprobiert, welche Möglichkeiten die Arbeit vor oder hinter der Kamera bietet, um veraltete Geschlechtermodelle zu hinterfragen. Dazu werden eigene Erfahrungen als auch die Geschichten anderer FLTI* gesammelt und anschließend auf die Bildfläche gebracht. Am 18. Juli feiern die erarbeiteten Filme im Schwulen Museum Premiere und laufen danach für drei Wochen in der 12 Monde Filmlounge.
Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist notwendig. | Eine Kooperation zwischen SMU Schwules Museum, Archiv der Jugendkulturen // Diversity Box und Jugend im Museum. Gefördert von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie.

CHARLOTTENBURGER SENSATIONEN – Fotografieren im Westend und am Ku’damm
Mo. 09.07.2018 – Fr. 13.07.2018 | von 10:00-16:00 | 13 bis 18 Jahren | 81,50 EUR
Veranstaltungsort: Werkstatt Hortensienstraße – Fotolabor | Eike Laeuen
Kunst im Stadtraum | Entdecke Orte rund um die alte Mitte West-Berlins /// Spüre Elemente einer noch existierenden, aber schon untergehenden Welt auf /// Halte Plätze rund um das Europa Center, Bikini-Haus, ICC und den Funkturm mit der analogen Kamera fest /// Entwickle deine Fotos im Labor /// Bewahre ein Stück Stadtgeschichte vor dem Vergessen Werkstatt Hortensienstraße – Fotolabor, Hortensienstraße 29A, 12203 Berlin

KARNEVAL DER TIERE – Kostüme entwerfen, Kulissen bauen für das eigene Bühnenstück
Mo. 09.07.2018 – Fr. 13.07.2018 von 10:00-15:00 Uhr | 6 bis 12 Jahre | 78,00 EUR | Brücke Museum | Leitung: Markus Strieder
Starke Löwen, mächtige Elefanten, hüpfende Kängurus oder geduldige Schildkröten. Die Kinder schlüpfen in verschiedene Rollen, gestalten Kostüme, entwerfen ein Bühnenbild und bauen Kulissen. Dazu werden Geräusche und Musik gesammelt. Wie lassen sich die Tiere spielen? Die “Casa Isadora” der Künstlerin Sol Calero – ein knallbunter Pavillon im Garten des Brücke-Museum – wird zur Bühne für eine gemeinsame Aufführung. Ideen für das fantastische Stück liefern die Bilder der Brücke Künstler. Ein Kurs mit allen Sinnen im sommerlichen Garten des Brücke-Museums. | Bussardsteig 9, 14195 Berlin

MY SMALL SMALL WORLD – Andere Welten gestalten
Mo. 16.07.2018 – Mi. 18.07.2018 – 11:00-16:00 | 8 bis 12 Jahren | 48,50 EUR
Veranstaltungsort: Georg Kolbe Museum | Leitung: Irina Novarese
Angeregt von den Werken des Künstlers Volker März, die mit Mitteln der Übertreibung oder des Absurden arbeiten, gestalten und bemalen die Kinder Figuren aus Metalldraht sowie kleinen Papiermachéstreifen. Um ihre Wesen zum Leben zu erwecken, werden Geschichten und Szenarien erfunden. Mit den selbst geschaffenen Skulpturen begeben sich die Teilnehmenden auf einen Spaziergang rund um das Museum. An ausgewählten Orten werden kurze Szenen konstruiert und fotografisch festgehalten. Anhand einer kleinen Fotoserie gestalten alle ein eigenes Bilderbuch. |  Ausstellungsbezug “Volker März. Der Affe fällt nicht weit vom Stamm. Horizontalist” | Georg Kolbe Museum, Sensburger Allee 25, 14055 Berlin

SCHNELLER ALS MEIN SCHATTEN – Fotografische Experimente mit Hell und Dunkel
Mo. 16.07.2018 – Fr. 20.07.2018 von 10:00-15:00 | 8 bis 12 Jahre | 76,00 EUR
Veranstaltungsort: Werkbundarchiv – Museum der Dinge | Sibylle Baier
Fotografie ist Malen mit Licht. Die Kinder begeben sich auf die Suche nach Hell und Dunkel und erleben, welche Formen, Bilder oder abstrakte Helden dabei entstehen. Was erzählt der Schatten einer Figur? Wie funktionieren Fotopapier oder Fotogramm? Und wie verändert sich die Welt, wenn sie flach oder im Schattenriss betrachtet wird? In der Tradition des Bauhaus und des Künstlers László Moholy-Nagy experimentieren die Teilnehmenden mit dem eigenen Schatten, den verschiedenen Dingen des Museums und Tape-Art. Sie gestalten Bildwelten auf Sun-Print Paper, suchen mit der Kamera nach Schattenbildern und erkunden dabei den Kiez mit neuem Blick. Es entsteht eine Sammlung aus Plakaten, analogen und digitalen Fotografien und einem selbst gebundenen Arbeitsheft. Werkbundarchiv – Museum der Dinge, Oranienstraße 25, 10999 Berlin

PROTESTE, PAROLEN, PLAKATE – Formen der Revolte vor Facebook, Twitter und Instagram
Di. 17.07.2018 – Fr. 20.07.2018 von 10:00-15:00 | 8 bis 12 Jahre | 65,00 EUR
Veranstaltungsort: Bröhan-Museum | Leitung: Imke Küster
“Revolution” sangen die Beatles, “Street fighting man” die Rolling Stones 1968, als sich die Welt in Aufruhr befand. Menschen gingen für ihre Ideen auf die Straße und das französische Grafiker-Künstler-Kollektiv GRAPUS entwarf dafür die passenden Plakate. Einblicke in die Geschichte dieser Künstler-Gemeinschaft und Anregungen für die eigene Protestaktion erhalten die Kinder in der Ausstellung. In der Druckwerkstatt entwerfen sie Plakate, Slogans und Schablonen für Häuserwände und bedrucken T-Shirts oder Stofftaschen. Experimentiert wird mit Ritz-, Präge-, Collage- und Schablonentechniken. Dann wird der bunte Protest auf die Straße gebracht. Doch wofür oder wogegen sind wir eigentlich? | Ausstellungsbezug “PLAKATDESIGN DER FRANZÖSISCHEN GRUPPE GRAPUS” | Bröhan-Museum, Schloßstraße 1a, 14059 Berlin

DAS GROSSE IM KLEINEN – Naturforscher und Modellbauer
Mo. 23.07.2018 – Mi. 25.07.2018 | von 10:00-15:00 | 8 bis 12 Jahren | 51,00 EUR | Werkstatt Hortensienstraße – Malraum | Marcela Moraga | In diesem Workshop stehen Bäume, Tropengewächse oder Kakteen hoch im Kurs. Der Botanische Garten wird von den Kindern unter die Lupe genommen. Strukturen und Muster, die in Blüten, Blättern und Samen gefunden werden kommen überall in der Natur vor. Wie sehen diese von nahem aus und woran erinnern sie? Mit Zeichenstift, Farbe, Papier und Lupe geht’s auf in die Natur. In der Werkstatt können dann eigene Pflanzenformen aus Pappmaché und Gips zu Skulpturen gebaut werden. Spielerisch wird so Kleines groß und Großes klein. Werkstatt Hortensienstraße – Malraum, Hortensienstraße 29A, 12203 Berlin

DIE VIELEN LEBEN DER K.K. - Gezeichnet, gedruckt, gespielt auf den Spuren einer vielseitigen Künstlerin
Mo. 23.07.2018 – Do. 26.07.2018 | 11:00-16:00 Uhr | 8 bis 12 Jahre | 66,00 EUR | Käthe-Kollwitz-Museum, Kuppelsaal | Leitung: Barbara Campaner
Die Plastiken und Grafiken von Käthe Kollwitz spiegeln ihre Biografie wieder. Angeregt von ihren Werken und Lebensstationen entwerfen die Kinder mittels Zeichnungen und Druckverfahren vielfältige Porträts der berühmten Künstlerin und ihrer Freunde aus der Berliner Kunstszene. So wie Käthe Kollwitz einst durch das Theaterstück ihres Freundes Gerhart Hauptmann zu ihrem bekanntesten Bildzyklus “Ein Weberaufstand” inspiriert wurde, so werden im Kurs die verschiedenen Porträts und Lebensgeschichten mit Kurztexten oder Dialogen ergänzt und dann im Museum aufgeführt. Käthe-Kollwitz-Museum, Kuppelsaal, Fasanenstraße 24, 10719 Berlin

DENKRÄUME GESTALTEN – Gedanken auf die Bühne bringen
Mi. 25.07.2018 – Fr. 27.07.2018 | 10:00-14:00 Uhr | 12 bis 18 Jahre | 47,00 EUR | Leitung: Cornelia Bessonov | Georg Kolbe Museum
Wie erlebst du das Zusammenleben in der Familie, zwischen den Kulturen oder Generationen? /// Bringe deine Gedanken auf die Bühne /// Entdecke im Museum, mit welchen Mitteln der Künstler Volker März arbeitet /// Stelle gewohnte Sichtweisen auf den Kopf /// Kreiere durch Überzeichnung eindrucksvolle Bilder /// Übertrage die innere Bühne der Gedanken in eine äußere der Kunst /// Arrangiere, collagiere, modelliere und montiere Figuren und fotografierte Selbstbildnisse in kleinen Holzraumbühnen /// Sieh, wie sich hier die Geschichten und Perspektiven überlagern | Georg Kolbe Museum,  Sensburger Allee 25, 14055 Berlin

BERLINER KINDERSCHMUCK SYMPOSIUM – Eigene Kostbarkeiten erfinden, fertigen und verkaufen
Mo. 30.07.2018 – Do. 02.08.2018 | von 10:00-15:00 Uhr | 8 bis 12 Jahre | 65,00 EUR
Veranstaltungsort: Bröhan-Museum |Leitung: Gurbet Otcu-Hoffmann
Vor 50 Jahren kamen erstmals SchmuckkünstlerInnen aus Ost und West zu einem Treffen im nordböhmischen Ort Jablonec zusammen. Dabei entstanden experimentelle Arbeiten aus Silber in Verbindung mit Glas, Schiefer und Halbedelsteinen. In der Sonderausstellung können die Kinder diese Arbeiten betrachten, Fertigungstechniken erlernen und selbst kreativ tätig werden. Neben experimenteller Schmuckgestaltung werden dabei auch Verfahren des Packaging-Designs vermittelt. Für die Schmuckobjekt werden eigene Einladungen, Etiketten und Verpackungen in verschiedenen Drucktechniken gestaltet, bevor alles auf dem Sommerfest des Museums angeboten wird. Doch wie dekoriert man eigentlich einen guten Verkaufsstand? Ausstellungsbezug “JABLONEC 68 – DER OST-WEST-SCHMUCKGIPFEL”

WEISS, WEISS ICH – Arbeit an der Wissenschaft des Weißen
Mo. 30.07.2018 – Fr. 03.08.2018 | 10:00-15:00 | 8 bis 12 Jahre | 0,00 EUR | Veranstaltungsort: galerie weißer elefant | Leitung: Seraphina Lenz
Weiß ist eine Farbe, und weiß kommt von Wissen. Beides wird in der Ausstellung verknüpft. Die Kinder entdecken die Galerie und finden heraus, was alles Weiß sein kann. Dabei entwickeln sie eigene Fragen und Ideen und lernen, diese so zu skizzieren, dass auch andere sie verstehen. Experimentiert wird mit Gips, Styropor, Folien, Farben und weiteren Materialien. Dabei entstehen eigene Objekte, Zeichnungen oder Texte. Doch wie können die verschiedenen Arbeiten als Teil der Ausstellung präsentiert werden? Tja, geweißt wie. | Gebührenfrei dank freundlicher Unterstützung des Kulturamts Mitte. | Auguststraße 21, 10117 Berlin

WOLLZAUBEREIEN – Alles über Handwerk, Herkunft und Gebrauch eines zeitlosen Materials erfahren
Di. 31.07.2018 – Fr. 03.08.2018 | von 10:00-15:00 Uhr | 9 bis 12 Jahre | 78,00 EUR | Tagesgäste willkommen! Tagesgebühr: 20,- Euro
Veranstaltungsort: Museum Europäischer Kulturen – Außengelände | Leitung: Kerstin Minkwitz
Um Wolle ranken sich Geschichten und viele Webtipps. Doch woher kommt sie und was wird aus ihr? Viele Handwerksschritte, früher wie heute, sind nötig, um Wolle zu gewinnen, zu verarbeiten und zu vermarkten. Die Ferienwoche gibt praktische Einblicke in diese Prozesse. Anregungen gibt es in der Domäne Dahlem. Die Kinder begeben sich mit der Kamera auf Spurensuche, um Antworten auf die Frage zu finden, was Computer, Holz, Strom, Papier und Farbe mit Wolle zu tun haben. Museum Europäischer Kulturen – Außengelände, Lansstraße 8 / Arnimallee 25, 14195 Berlin

EIN PAVILLON ZUM WEITERBAUEN – Experimentierfeld Holz und Farbe im Garten des Brücke-Museums
Mo. 30.07.2018 – Fr. 03.08.2018 von 10:00-15:00 Uhr | von 13 bis 18 Jahren | 78,00 EUR | Brücke Museum | Leitung: Julia Devies
Die Künstlerin Sol Calero hat mit “Casa Isadora” einen knallbunten Pavillon im Garten des Brücke-Museums geschaffen / Entwirf hierzu dekorative und praktische Elemente aus Holz / Baue ungewöhnliche Tische und Stühle / Gestalte mit Holz und Farben und lass dabei deiner Fantasie freien Lauf / Entwirf Muster und Strukturen / Inspiriert wirst du von den Brücke-Künstlern im Museum / Ein sommerlicher Kurs im schönen Garten des Brücke-Museums. | Bussardsteig 9, 14195 Berlin

WELTEN.LABOR 1 – Visionen mittels der Stop-Motion-Technik
Mo. 06.08.2018 – Fr. 10.08.2018 | von 10:00-16:00 Uhr | 7 bis 10 Jahre | 90,00 EUR | Veranstaltungsort: Jüdisches Museum – Akademie | Leitung: Alina Simmelbauer
Rund wie eine Eiskugel oder eckig wie in Minecraft: Wie könnte eine neue und bessere Welt aussehen? Wer soll auf ihr wohnen, wie zusammenleben und zu welchem Zweck? Der Workshop beginnt mit der Geschichte der Arche Noah, die sowohl in der Bibel, Tora als auch im Koran beschrieben ist. In zwei verschiedenen Laboren erforschen, entdecken und erproben die Kinder Chancen für eine neue Welt, die sie selbst erschaffen. Eigene Fragen, Ideen und Experimente fließen in den Aufbau des neuen Kindermuseums im Jüdischen Museum mit ein. | Jüdisches Museum/W.M. Blumenthal Akademie, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin

WELTEN.LABOR 2 – Bühne frei für eigene Visionen unserer Erde
Mo. 06.08.2018 – Fr. 10.08.2018 | von 10:00-16:00 Uhr | 7 bis 10 Jahre | 90,00 EUR |
Veranstaltungsort: Jüdisches Museum – Akademie | Leitung: Steffen Reck
Rund wie eine Eiskugel oder eckig wie in Minecraft: Wie könnte eine neue und bessere Welt aussehen? Wer soll auf ihr wohnen, wie zusammenleben und zu welchem Zweck? Der Workshop beginnt mit der Geschichte der Arche Noah, die sowohl in der Bibel, Tora als auch im Koran beschrieben ist. In zwei verschiedenen Laboren erforschen, entdecken und erproben die Kinder Chancen für eine neue Welt, die sie selbst erschaffen. Eigene Fragen, Ideen und Experimente fließen in den Aufbau des neuen Kindermuseums im Jüdischen Museum mit ein. | Jüdisches Museum/W.M. Blumenthal Akademie, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin

KUNDSCHAFTEN IM AUFTRAG DES BÄREN – bauen, schneiden und sägen rund um das Berliner Wappentier
Di. 07.08.2018 – Fr. 10.08.2018 von 10:00-15:00 Uhr | 6 bis 10 Jahren | 64,00 EUR | Tagesgäste willkommen! Tagesgebühr: 17,- Eu
Veranstaltungsort: Märkisches Museum / Innenhof | Leitung: Kerstin Minkwitz
Gab es in Berlin einmal Ritter? Und Bären? Wo lebte der Berliner Bär? Die Kinder erkunden im Märkischen Museum, im Bärenzwinger und im Köllnischen Park, was der Bär bis heute mit Berlin zu tun hat. In drei Werkstätten im Innenhof des Museums setzen sie ihre eigenen Ideen dazu um. | Für SchulanfängerInnen geeignet. | Märkisches Museum / Innenhof, Am Köllnischen Park 5, 10179 Berlin

MIT ANDEREN AUGEN – Geheime Orte gezeichnet und gemalt
Mi. 08.08.2018 – Fr. 10.08.2018 | von 11:00-15:00 Uhr | 12 bis 18 Jahre | 39,00 EUR
Veranstaltungsort: Schlossgarten Glienicke | Leitung: Corina Ott-Seelow
Spüre Geheimnisvolles im Grünen auf /// Weite deinen Blick bei einer Führung durch Schloss und Garten /// Was ist das Besondere an dieser Anlage? /// Halte deine Lieblingsorte mit Grafitstiften sowie Pastellkreiden fest /// Erprobe weitere Arbeitstechniken in der Orangerie /// Verwandle deine Skizzen mit Gouachefarben in leuchtende Sommerbilder /// Entwirf deinen eigenen Lustgarten | Schlossgarten Glienicke

CYANOTYPIE – Porträt in Eisenblaudruck selber machen (leider ausgebucht)
Mo. 13.08.2018 – Do. 16.08.2018 | von 10:00-15:00 Uhr | 12 bis 19 Jahre | 65,00 EUR
Veranstaltungsort: Atelier Bunter Jakob Berlinische Galerie | Leitung: Barbara Antal
Experimentiere mit dem ältesten fotografischen Edeldruckverfahren mit typisch cyanblauen Farbtönen /// Beschichte Träger mit lichtempfindlicher Flüssigkeit im Dunkeln /// Belichte sie in der Sonne /// Finde deine Themen in Bildern und Fotomotiven rund um das Museum /// Setze eigene Bildideen um | Zur Sonderausstellung “Loredana Nemes. Gier Angst Liebe.” | Atelier Bunter Jakob Berlinische Galerie, Alte Jakobstraße 124-128, 10969 Berlin

SCHÄTZE DER ALTEN GERMANEN – Arbeiten mit Metall und Holz
Mo. 13.08.2018 – Fr. 17.08.2018 von 10:00-15:00 Uhr | 7 bis 12 Jahre | 92,00 EUR
Veranstaltungsort: Werkstatt Hufelandstraße | Leitung: Henrike Kochta
Goldene Adler, Greife und bunte Perlen: Das alles gibt es im Neuen Museum zu entdecken. Erzählt werden Geschichten über die alten RömerInnen, das christliche Mittelalter in Europa und die Völkerwanderungen zwischen beiden Zeiten. In der Werkstatt baut jedes Kind eine Truhe aus Holz mit Metallbeschlägen in Form von Drachen, Adlern oder anderen Wesen: angeregt von den Museumseindrücken. Dafür wird gesägt, gehämmert, gebohrt und punziert. Aus Kupfer, Messing, Silber und Halbedelsteinen entstehen Schmuckstücke oder Glücksbringer. Erlernt wird, Metall zu treiben, zu löten und zu nieten. Das Ergebnis ist eine Schatztruhe für zu Hause: gefüllt mit Kostbarkeiten, viel Wissen und neuen Fähigkeiten | Ausstellungsbezug “Die Krone von Kertsch”

WELTEN.LABOR 1 – Visionen mittels der Stop-Motion-Technik
Mo. 13.08.2018 – Fr. 17.08.2018 | von 10:00-16:00 Uhr | 7 bis 10 Jahre | 90,00 EUR
Veranstaltungsort: Jüdisches Museum – Akademie | Leitung: Alina Simmelbauer
Rund wie eine Eiskugel oder eckig wie in Minecraft: Wie könnte eine neue und bessere Welt aussehen? Wer soll auf ihr wohnen, wie zusammenleben und zu welchem Zweck? Der Workshop beginnt mit der Geschichte der Arche Noah, die sowohl in der Bibel, Tora als auch im Koran beschrieben ist. In zwei verschiedenen Laboren erforschen, entdecken und erproben die Kinder Chancen für eine neue Welt, die sie selbst erschaffen. Eigene Fragen, Ideen und Experimente fließen in den Aufbau des neuen Kindermuseums im Jüdischen Museum mit ein.

WELTEN.LABOR 2 – Bühne frei für eigene Visionen unserer Erde
Mo. 13.08.2018 – Fr. 17.08.2018 von 10:00-16:00 Uhr | 7 bis 10 Jahre | 90,00 EUR
Veranstaltungsort: Jüdisches Museum – Akademie | Leitung: Steffen Reck
Rund wie eine Eiskugel oder eckig wie in Minecraft: Wie könnte eine neue und bessere Welt aussehen? Wer soll auf ihr wohnen, wie zusammenleben und zu welchem Zweck? Der Workshop beginnt mit der Geschichte der Arche Noah, die sowohl in der Bibel, Tora als auch im Koran beschrieben ist. In zwei verschiedenen Laboren erforschen, entdecken und erproben die Kinder Chancen für eine neue Welt, die sie selbst erschaffen. Eigene Fragen, Ideen und Experimente fließen in den Aufbau des neuen Kindermuseums im Jüdischen Museum mit ein.

Fotos: ©Monika Baecker, ©Peter Schedler, ©Nils Heuer, ©Käthe Kollwitz-Museum, ©Veronike Hinsberg, ©Eike Laeuen, ©Jugend im Museum e.V., ©Laura Pearsall, ©Dennis Feser

Weitere spannende Informationen für die Ferien in Berlin findest du in folgenden Artikeln: Sommerferienprogramm, Veranstaltungen Juli – August 2018Sommerferien 2018 Berlin und Brandenburg – Übersicht, Sommerferien mit den Berliner Waldschulen, Labyrinth Kindermuseum, MACHmit! Museum für Kinder mit der Ausstellung Erzähl mir doch (k)ein Märchen, in unserer Kindertheater Liste und weiteren Infos zu den Berliner Museen,

Über den Autor

Gabriele Schaefer hat 304 Artikel für ytti geschrieben