Silvester mit Kindern – Silvesterspiele, Silvesterbräuche

Silvester mit Kindern – Silvesterspiele, Silvesterbräuche

Wie macht man sich mit den Kindern einen schönen Silvesterabend bzw. wie beschäftigt man die Kleinen, wenn man sie einfach aufbleiben und mitfeiern lässt.

Silvesterspiel Bedeutung raten: Vielleicht ist es ganz schön zu raten bzw. zu wissen, warum Silvester eigentlich Silvester heisst. Silvester heisst soviel wie Waldmensch. Das Silvesterfest hat allerdings gar nichts mit diesem Namen zu tun, sondern ist einfach der Vorname des Papstes Silvester. Das Fest zum letzten Tag des Jahres wurde 1582 bei der Kalenderreform, auf den Namenstag und Todestag des Papstes Silvester gelegt. Der Ursprung des Festes dagegen, liegt in den germanischen Feuer-Festen, bei denen böse Geister vom Neuen Jahr vertrieben werden sollten.

Silvesterbrauch Bleigießen: Der bekannteste Brauch zu Silvester ist das Blei- oder Zinngießen: die Bleifigur wird in einen Löffel gelegt und über einer Kerze o.ä. erhitzt; nicht zu lange warten, damit das Blei nicht zu sehr spritzt. Wenn das Blei flüssig ist, wird es in die Mitte einer mindestens 10 cm hoch mit Wasser befüllten Schüssel mit kaltem Wassser gegeben. Achtung den Löffel ca. 5 cm über der Wasseroberfläche entleeren und auf keinen Fall mit dem Löffel das Wasser berühren, um  Bleispritzer zu vermeiden. Die bizarre Form, die sich beim Erkalten des Bleis ergibt, wird gedeutet und ist ein Zeichen für die Zukunft. Der Löffel vom Bleigießen sollte nicht mehr verwendet werden, da Blei sehr giftig ist.

Silvesterbrauch Wachsgießen: Mit Kindern, kann man auch Wachsgießen machen. Analog zum Bleigießen, wird ein Stück Wachs erhitzt und in das kalte Wasser gegossen. Das Wachs muss solange im Wasser bleiben, bis es ganz ausgehärtet ist, lustig ist es, wenn alle deuten, was es sein könnte.

Silvesterspiel Die Wohnung Schmücken: die Vorbereitungen zum Fest können wunderbar in das Fest mit einbezogen werden. Die Kinder dürfen die Wohnung mit Luftschlangen schmücken.

Silvesterbrauch Knallbonbons ziehen: Ein Spass für die Kinder, ist es Knallbonbons zu ziehen. Diese können auch leicht selbst gebastelt werden. Einfach Klorollen mit kleinen Überraschungen füllen, mit Geschenkpapier umwickeln und wie einen Bonbon verpacken. Die überstehenden Enden des Geschenkpapiers werden dabei gegenläufig verdreht und mit einer Schnur festgebunden. Zieht man den Bonbon auf, reisst das Papier und der Inhalt fällt heraus. Es knallt dabei natürlich nicht wirklich, aber der lustige Inhalt bringt den Spass.

Silvesterbrauch Schrottwichteln: Auch dieses Spiel kann zu Silvester gespielt werden. Jeder sucht sich einen Gegenstand, den er ganz bestimmt nicht mehr braucht und wickelt ihn in Zeitungspapier. Alle Wichtel werden in die Mitte gelegt. Wer eine 6 würfelt, darf einen Wichtel nehmen. Bei der zweiten 6 wird der Wichtel ausgepackt. Die Spielregeln lassen sich beliebig erweitern oder variieren. Bei einer 3 z.B. darf der ausgepackte Wichtel in den „Schöneren“ vom Nachbarn getauscht werden etc.

Dinner for One: Auch den Schwarzweiß-Kult-Sketch „Miss Sophie feiert ihren 90. Geburtstag mit ihrem Butler James“  kann man prima gemeinsam mit den Kindern anschauen. Eine schöne Liste aller Sendetermine findet Ihr unter Dinner for One.

Silvesterbrauch Knallerbsen werfen: Auch Knallerbsen sind preiswert und auch kleinere Kinder könnes diese unter Aufsicht schon prima auf den Boden werfen.

Silvesterspiel Apfelfischen: Ein Apfel schwimmt in einer Schüssel mit Wasser. Der Stiel muss mit dem Mund geschnappt werden. Jeder, der es schafft, bekommt einen Preis.

Silvesterspiel Brezeln schnappen: Kleine Party-Brezeln werden auf eine Schnur gefädelt und die Kinder versuchen die Brezeln zu schnappen, solange die Musik läuft.

Silvesterspiel Watte pusten: Ein Stück Watte wird in die Mitte des Tisches gelegt. Die Kinder stellen sich rund herum hin. Wer es schafft die Watte vom Tisch zu pusten hat gewonnen.

Silvesterspiel Schminken und Verkleiden: Sich für das Fest zu schminken und mit Hütchen etc. zu schmücken, macht natürlich auch sehr viel Spass.

Silvesterschatz verstecken: Entweder im dunklen Treppenhaus kann man den Silvesterschatz mit Taschenlampen suchen. Auch in der Wohnung lässt sich im Dunklen oder im Hellen ein Schatz verstecken.

Sicherlich fallen Ihnen noch viele andere Spiele ein mit denen sich der Silvesterabend lustig gestalten lässt, bis endlich um Mitternacht das Feuerwerk beobachtet werden kann.

Andere Artikel, die dich interessieren könnten sind Basteltipps für schlechtes Wetter, Hörspieltour Der Kater vom Helmholtzplatz oder Hörspielausflug an der Oberbaumbrücke, Tipps und Ideen zum Kindergeburtstag, Einfache Kindergeburtstagsspiele für drinnen und draußen, ein Kekshaus backen.

Merken

Merken

Merken

Über den Autor

Anja hat 615 Artikel für ytti geschrieben

Anja ist die Initiatorin von ytti.