Wilhelm-Foerster Sternwarte mit Planetarium am Insulaner Berlin – Familienveranstaltungen

planetarium-wilhelm-foerster-galerie

Wilhelm-Foerster Sternwarte mit Planetarium am Insulaner Berlin – Familienveranstaltungen

Wilhelm-Foerster Sternwarte mit Planetarium am Insulaner in Berlin Schöneberg

Ein guter Tipp einer Freundin: planetarium-wilhelm-foerster-web2Sie hatte uns auf das reichhaltige und regelmäßige Programm für Kinder aller möglichen Altersstufen aufmerksam gemacht. An einem etwas kühleren Tag machten wir uns auf den Weg. Der Himmel war zu unserem Glück an diesem Tag wunderbar klar und strahlend blau. Für die begehrte Veranstaltung „Eine kleine Sternenreise“, ab 4 J, hatten wir uns sicherheitshalber Karten bestellt.

Hast Du die Sonnenuhr gesehen?

Eine Sonnenuhr vor dem Eingang weckt bei den Kindern gleich die richtige Stimmung. Im Foyer befindet sich neben Kasse und Garderobe, ein Ausstellungsbereich, der vielfältig auf das Thema einstimmt. Die große Bibliothek mit 24000 astronomiebezogenen Büchern und Publikationen hat Mo und Mi von 18.30 – 20.00 Uhr (in den Berliner Schulferien nur mittwochs!) geöffnet.

Die Kuppel

Das Kuppelplanetarium hat 300 bequeme Sitzplätze, die man in Liegeposition einstellen kann, denn der größte Teil der Sternenvorführung spielt sich an der Kuppeldecke ab. Das Vorführgerät mit seinen vielen Linsen und Projektoren, so erklärte uns der Planetariums-Wissenschaftler, stammen schon von 1927 aus der Produktion von Carl-Zeiss Jena.

Kindershows, Sternenmärchen und Musik-Veranstaltungen und mehr, stehen auf dem Programm. Mit der kleinen Sternenreise hatten wir uns für eine kleine wissenschaftliche Einführung am künstlichen Sternenhimmel entschieden.
Über Außerirdische, die Mondlandung, Sternbilder sowie Sternen- und Planetenbewegungen, wurde in spannender Dunkelheit, kurzweilig und interessant berichtet. Wir haben einen „ganzen Tag“ am Sternenhimmel erlebt, von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang und Dinge aus tiefster Vergangenheit und ferner Zukunft erfahren. Für die Kinder  war es faszinierend. Die Stunde ist sehr schnell vergangen.

Eine Sternschnuppe – was ist das eigentlich? Und Licht? Wie sieht ein Planet von Nahem aus?

Der Wissensdurst von Kindern ist grenzenlos – wie das Universum. Antworten bekommen sie altersgerecht und spielerisch im Planetarium am Insulaner: Ob die Kleinen in Begleitung vertrauter Märchengestalten oder, etwas cooler, im virtuellen Raumschiff den Kosmos erkunden, das bleibt ihnen selbst überlassen. Und auch die Fragen der Größeren zu den Grundlagen astronomischer Forschung sollen nicht unbeantwortet bleiben.

Aber nicht nur das Universum auch die Erde kann entdeckt werden
Denn unser einzigartiger Planet ist mindestens genauso spannend wie Mars oder Jupiter. Und die neuen Erkenntnisse über die Fülle an Leben auf unserem Planeten und sein einmaliges Ökosystem können dann zu Hause gleich umgesetzt werden.

An den Wochenenden ist das Planetarium an den Nachmittagen für die Kinder mit ihren Familien da. Und in den Schulferien öffnen sich schon vormittags die Türen. Im Anschluss geht’s dann immer auf den Insulaner, schließlich muss ja das Erlernte auf der Wilhelm-Foerster-Sternwarte ausprobiert werden.

Veranstaltungsangebot für KiTa- und Vorschulkinder

Veranstaltungsangebot für Grundschulkinder

Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche der Mittel- und Oberstufe

Das Riesenfernrohr

Ein Blick durch das Riesenfernrohrist im Programm inbegriffen. Also führte uns ein kleiner Parkspaziergang auf den obersten Gipfel des kleinen Schöneberger Parkbergs (Höhe 78,40 Meter über Normalnull). Dort stehen drei Fernrohre. Wir durften durch das größte schauen und hatten an diesem Tag wirklich Glück: Wir konnten die Venus sehen, bei hellerlichtem Tage. Sie ähnelte etwas dem abnehmenden Mond, aber es war die echte Venus! Was uns sehr gut gefallen hat war die einzigartige Verbindung von Planetarium, Sternwarte und Natur. Ein schönes Erlebnis!

Tickets und Preise

Planetarium am Insulaner Berlin: Kinderprogramm
 
Fotos:©Stiftung Planetarium Berlin, Ytti.de: Anja Dobbrow, G.Schäfer
 
Das Planetarium befindet sich am Munsterdamm gleich unten an der Straße. Zur Sternwarte führt ein kleiner geschlängelter Weg durch den Park, vorbei am Sommerbad am Insulaner, hinauf auf den Hügel. Die BVG Haltestellen „Planetarium“ und „Insulaner“ sind gleich vor der Tür. Für Auto-Anreisende gibt es einen Parkplatz. Der Insulaner ist ein schöner Park mit Spielplatz und einer Minigolfanlage.
 
Anreisetipps zum Planetarium am Insulaner
Anfahrt | BVG Fahrinfo
Busse mit Haltestelle „Planetarium“: 187 (von U- und S-Bhf.: Lankwitz, Innsbrucker Platz, Schöneberg, Kleistpark, Bülowstr., Nollendorfplatz, Wittenbergplatz)
Busse mit Haltestelle „Insulaner“: M76 (von U- und S-Bhf.: Walther-Schreiber-Platz, Feuerbachstraße, Priesterweg, Alt-Mariendorf) | 170 (von U- und S-Bhf.: Rathaus Steglitz/Kreisel, Rathaus Steglitz, Priesterweg, Blaschkoallee, Baumschulenweg) | 387 (von U-Bhf.: Friedrich-Wilhelm-Platz)
S-Bahn: Priesterweg (Linien 2, 25), dann ca. 10 bis 15 Min. Fußweg entlang des Insulaners
PKW: Parkplätze für PKW ausreichend vorhanden
Weitere Artikel, die Dich interessieren könnten: Extavium Potsdam, Science Center Spektrum, Museum für Verkehr und Technik, Museum für Kommunikation, Feuerwehrmuseum.

Über den Autor

Claudia hat 23 Artikel für ytti geschrieben

Claudia, Kunsthistorikerin, Kuratorin, Freie Journalistin