Das Naturkundemuseum Berlin in Mitte – Ausflugsziel mit Kindern

Naturkundemuseum Berlin - der berühmte Sauriesaal

Das Naturkundemuseum Berlin in Mitte

Das imposante Naqturkundemuseum Berlin - Ausflugsziel mit Kindern KnutKnochengerüst eines Giraffatitan brancai, ehemals Brachiosaurus brancai, weltweit das größte montierte Skelett eines Dinosauriers, ragt fast bis zur Decke. Die Eingangshalle vom Naturkundemuseum Berlin mit den vielen fossilen Funden der Jurazeit ist beeindruckend! Die Kids staunen: so groß waren diese Tiere! Der Brachiosaurus brancai ist mit einer Höhe von 13,27 m das größte montierte Dinosaurierskelett der Welt. Das zertifiziert sogar das Guinness Buch der Rekorde. Der Saurier lebte vor 150 Millionen Jahren und ernährte sich von Pflanzen.

Über 30 Millionen Sammlungsobjekte sind auf 6.600 qm Fläche in diesem Museum vereint
/

Von Steinen, Naturkundemuseum Berlinüber fossile Schnecken, Käfer, Korallen, Schmetterlinge und präparierte Tiere aus der Jurazeit kann man hier alles bestaunen. Andere präparierte Tiere sind nach Gruppen in Vögel, Säugetiere, Fische etc. sortiert und teilweise sogar in ihrem Lebensraum dargestellt. Viele der ausgestellten Exponate stammen aus einer großen Ausgrabung  am Tendaguru-Hügel, im heutigen Tansania. Es ist es spannend und kurzweilig zugleich durch die weitläufigen Räume zu wandern.

Der Blick durchNaturkundemuseum Berlin Ausflugsziehl mit Kindern interaktive Fernrohre, sogenannte Juraskope, bietet euch und euren Kindern eine besondere Animation. Sie zeigt, wie sich die originalen Skelette der Ausstellung schrittweise in lebendige Tiere verwandeln. Aber Achtung! Es werden auch real anmutende Animationsfilme mit Jagdszenen von Sauriern gezeigt, die Kinder erschrecken könnten. Ergänzt werden die Saurierskelette vom Tendaguru durch Fossilien von Pflanzen und Tieren aus anderen Lagerstätten, wie dem weltbekannten Solnhofener Plattenkalk. 

Haigebiss, Urvogel und Insekten

Hier kann Naturkundemuseum Berlin Ausflugsziehl mit Kindernman ein riesiges Haigebiss entdecken und dort den Urvogel Archaeopteryx. Neben der Dauerausstellung gibt es wechselnde Themen in Sonderausstellungen.

Mit den Ausstellung-Highlights der Präparationskunst zeigt das Museum für Naturkunde nicht nur einmalige Objekte sondern gewährt euch Einblicke in die Arbeit eines Naturkundemuseums. Die Präparationskunst ist ein elementarer Teil der Museumsarbeit in Naturkundemuseen, deren wichtigsten Aufgabe das Sammeln, Bewahren und Kommunizieren ist.

Der Gorilla Bobby Naturkundemuseum Berlinoder der Eisbär Knut sind so lebensecht dargestellt, dass man meinen könnte, die lebenden Orginale vor sich zu haben.

Im Mittelpunk der Arbeit der Naturkundemuseen steht jedoch immer die Forschung. Sie gehört als fester Bestandteil zum Arbeitsalltag der Mitarbeiter des Museums. Seit Anfang Oktober 2018 könnt ihr live dabei sein, wenn Objekte gescannt werden und Fragen an die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler stellen. Das öffentliche Labor befindet sich direkt hinter dem TRISTAN Ausstellungssal.

Außerdem gibt es ein neues Naturkundemuseum Berlin Mikroskopierzentrum - Mikroskopierzentrum, wo ihr jeden Donnerstag von 12:00 – 14:00 Uhr selbstständig mikroskopieren könnt und erfahrt, welchen Fragestellungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an einem naturkundlichen Forschungsmuseum nachgehen. Auch eigene Fundstücke und Objekte könnt ihr mitbringen und untersuchen.

Veranstaltungen für Kinder im Museum für Naturkunde Berlin

Im Naturkundemuseum gibt es vielfältige Veranstaltungen für Kinder, z.B. den Kindersonntag (Anmeldung: besucherservice@mfn.berlin). Auch einen Kindergeburstag kann man unter dieser Mailadresse buchen. 

Naturkundemuseum Berlin Kindersonntage

Veranstaltungen für Kinder im Museum für Naturkunde im Überblick

Kindersonntage finden immer am ersten Sonntag des Monats von 15:00 bis 16:30 Uhr statt. Die Themen sind unterschiedlich und reichen von Dinosauriern über Minerale, Insekten und Stadtnatur bis zu Mikroskopierworkshops

Von Oktober – Naturkundemuseum Berlin TaschenlampenführungMärz finden an den Wochenenden die beliebten Taschenlampenführungen statt.

Jedes Wochenende um 12:30 Uhr und 14:00 Uhr gibt es offene Familienführungen, bei denen man die Highlights der Ausstellung besichtigen kann.

Und natürlich gibt es wechselnde Sonderformate, auch für Kinder wie bei den Langen Nächten der Museen, der Langen Nacht der Wissenschaft, zu Kinderfesten und anderen Anlässen.

Das gesamte Veranstaltungsprogramm findet ihr hier: museumfuernaturkunde.berlin/veranstaltungskalender

Wer sich nach dem Besuch im Museum Naturkundemuseum Berlin Familienführungenund bei entsprechendem Wetter noch die Füße vertreten möchte, ist mit den Bussen 142 und 147 in wenigen Minuten am nahe gelegenen Hauptbahnhof. Hier kann man einen kleinen Spaziergang an der Spree unternehmen. Der nächste spannende Spielplatz befindet sich auf dem Grünstreifen hinter BeachMitte und MountMitte am Nordbahnhof. Von hier sind auch die Gedenkstätte der Berliner Mauer und der Mauerpark nicht mehr sehr weit.

©_Carola-Radke, ©_HwaJa_Goetz, Thomas Rosenthal, alle MFN

ADRESSE
Museum für Naturkunde
Invalidenstraße 43
10115 Berlin

ÖFFNUNGSZEITEN
Di bis Fr: 9.30 – 18 Uhr | Sa, So und an Feiertagen: | 10 – 18 Uhr | Mo geschlossen.

PREISE
Erwachsene 8,00 €, in Gruppen ab 10 Personen 5,00 €, Ermäßigt 5,00 €, in Gruppen ab 10 Personen 2,00 €, Familien (zwei Erwachsene mit bis zu drei Kindern unter 14 Jahre) 15,00 €, Mini-Familien (ein Erwachsener mit bis zu zwei Kindern unter 14 Jahre) 9,00 €

ANFAHRT
Mit der Tram M5, M8 und M10 kommt man nun zum Museum (Haltestellte Naturkundemuseum) und dann auch weiter zum Hauptbahnhof. Ebenfalls am Naturkundemuseum halten die U6, Tram 12 und Bus 245.

Der nächste spannende Spielplatz ist am Nordbahnhof. Im Sommer gibt es hier auch eine tolle Plansche.

Auch diese Artikel könnten Dich interessieren: Labyrinth-KindermuseumKindermuseen BerlinPuppentheater und Kindertheater BerlinMuseum für KommunikationFeuerwehrmuseumFEZ BerlinExtavium Potsdam.

Über den Autor

Gabriele Schaefer hat 317 Artikel für ytti geschrieben