Mauerpark Berlin Prenzlauer Berg

mauerpark-9

Mauerpark Berlin Prenzlauer Berg

Der Mauerpark war ursprünglich ein Grünstreifen, der zwischen der Berliner Mauer und den Schienen, die zur ehemaligen Nordbahn gehörten, verlief. Ein Todesstreifen also, der sich nach der Wende zu einem beliebten Grüngebiet für die Weddinger und Prenzlberger entwickelt hat. Als Berlin Besucher kann man Erholung im Mauerpark auch mit einem Besuch der Gedenkstätte Berliner Mauer verknüpfen. Beides liegt nah beieinander. mauerpark-2 Der Mauerpark ist toll zum spazieren, spielen und picknicken.

Es ist allerdings nur in der Woche ein ruhiges Plätzchen. Am Wochenende tummeln sich viele Leute, ein interessantes buntes Treiben. Jeden Sonntag von 8 – 18 Uhr ist Flohmarkt am Rande des Mauerparks, ein Besuchermagnet für Jung und Alt.

Im Mauerpark gibt es drei Spielplätze, einen großen auf dem Falkplatz, praktisch gegenüber der Max-Schmeling-Halle, einen kleinen, den Regenbogenspielplatz und einen direkt neben der Jugendfarm Moritzhof, dem Kinderbauernhof, der ebenfalls auf dem langgestreckten Arial des Mauerparks liegt. In der Nähe des Spielplatzes gegenüber der Max-Schmeling-Halle gibt es auch einen kleinen Springbrunnen, zwei mauerpark-5  Walrösser o. ä., wo die ganz kleinen an sehr heissen Tagen unter dem Wasserstrahl hindurch laufen und sich nass spritzen können.  Hier ist auch die etwas kleinere Wiese (heisst hier schon Falkplatz) wo im Sommer viele ihre Decken und Picknicksachen ausbreiten.

Auf der großen Wiese vom Mauerpark kann man prima Drachen steigen lassen. Es gibt dort auch ein Streetballfeld für die Jugendlichen. Der Berg vom Mauerpark mit den typischen bunt bemalten Treppenstufen eines Amphitheaters, hat oben tolle riesengrosse Schaukeln. Man hat beim Schaukeln einen ganz weiten Blick! Vom Mauerpark kann man inzwischen über den Gleimtunnelmauerpark-8 hinweg (der Durchgang war lange gesperrt) bis zum Kinderbauernhof  Jugendfarm Moritzhof durch ein kleines Birkenhain laufen. Auf diesem schönen Weg sind die tollen grossen Schaukeln ebenfalls verteilt, so dass man von Schaukel mauerpark-1 zu Schaukel laufen kann.

Am Wochenende tummeln sich Flohmarktbesucher, Musikanten und viele Kiezbesucher im Mauerpark.

Viele Cafés in der Nähe laden zum einkehren ein, z.B. „das Kauf dich glücklich“ mit tollen Waffeln in der Oderbergstrasse oder das Cafe Niesen in der Schwedter Straße am Kinderbauernhof. Am Mauerpark auf dem Vorplatz der Max-Schmeling-Sporthalle kann man auch super Rollschuhlaufen üben oder erste Fahrradversuche machen.  Erreichbar ist der Mauerpark von der Schwedterstraße, dem Falkplatz oder der Eberswalderstraße aus. Der U-Bahnhof Eberswalderstr. U2 oder U – Bahnhof Bernauerstr. U8 oder die Tram M10 sind in der Nähe.

Mauerpark
Eberswalder Straße/Schwedter Straße
10437 Berlin
Anfahrt:
U2 – Eberswalder Straße
Tram M10 – Wolliner Straße
Tram 12 – U Eberswalder Straße
Auto: Parkmöglichkeiten evtl. an der Eberswalder Straße am Friedrich Ludwig Jahn Sportstadion

Über den Autor

Anja hat 613 Artikel für ytti geschrieben

Anja ist die Initiatorin von ytti.