Karls Erlebnis-Dorf Wustermark bei Berlin lockt mit dem Erstes Karls Kürbis-Food-Festival vom 7. September bis 3. November

Erstes Karls Kürbis-Food-Festival

Karls Erlebnis-Dorf Wustermark bei Berlin lockt mit dem Erstes Karls Kürbis-Food-Festival

Kürbismarkt bietet herbstliche Mitbringsel

Wie kann es anders sein, Große Kürbisausstellung begleitet Kürbis-Food-Festivallocken die Erlebnis-Dörfer zur Herbstzeit auch zum Besuch der traditionellen Kürbismärkte. In den Hof-Bäckereien gibt es herzhaftes Haselnuss-Kürbisbrot und Kürbiskekse, in den Seifenmanufakturen werden duftende Kürbisseifen mit orientalischen Gewürzen gegossen und in Karls Marmeladenküchen fließen der Kürbis-Traum und der Apfel-Kürbis-Traum in die Gläser. Kürbis-Maracuja-Eis und Kürbis-Gugelhupf erfreuen die Liebhaber der süßen Naschereien.

Zwischen Erntewagen und Heuregalen sorgen zudem zahlreiche Zier- und Schnitzkürbisse für Augenschmäuse und volle Einkaufskörbe. Übrigens: Fast alle Kürbisse, die in den Erlebnis-Dörfern zum Genießen, Schnitzen oder Bestaunen ausgestellt sind, wurden extra für Karls auf Kürbisfeldern in Brandenburg angebaut und von dort direkt an die fünf Standorte in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg geliefert. Anders als üblich, werden Karls Kürbisse mit Stengel verkauft – ein Zeichen der Frische, Qualität und zugleich eine bessere Möglichkeit, um die Früchte heil zu…

Große Kürbisausstellung begleitet Kürbis-Food-Festival

Fast alle Kürbisse, die in den Erlebnis-Dörfern zum Genießen, Schnitzen oder Bestaunen ausgestellt sind, wurden extra für Karls auf Kürbisfeldern in Brandenburg angebaut Bereits vor der ersten kulinarischen Verführung des Kürbis-Food-Festivals warten vor den Eingängen von den Erlebnis-Dörfern große Kürbisausstellungen mit 16 bekannten und weniger bekannten Kürbissorten. Besonders spektakulär sind neue, bis zu fünf Meter hohe Kürbisfiguren rund um das Thema „Olympische Spiele“.

Acht außergewöhnliche Kürbisköstlichkeiten wurden für euch kreiert: saftige Kürbis-Rösti-Burger, knackige Kürbis-Pommes, herzhafter Kürbis-Eintopf, luftige Kürbis-Quiche, geröstete Maiskolben mit Kürbis-Dip, schmackhafte Kürbis-Calzone, abgefahrener Kürbis-Gugelhupf mit Kürbis-Maracuja-Eis sowie ein einmaliger Kürbis-Spicy-Latte Macchiato.

Mit dem Ticket für das Kürbis-Food-Festival könnt ihr acht leckere Kürbisgerichte probieren – egal, in welchem Erlebnis-Dorf, egal an welchem Tag – jeweils in den verschiedenen Erlebnis-Gastronomien (u.a. Hof-Küche und Iss Wurst) . Das Ticket ist während der gesamten Kürbiszeit vom 7.9. bis 3.11.2019 und in allen Erlebnis-Dörfern gültig.

Erstes Karls Kürbis-Food-FestivalKürbisschnitzen

Wer nicht nur gucken, sondern selber Hand anlegen möchte, hat direkt vor den Scheunentüren der Bauernmärkte die Chance dazu. Hunderte Schnitzkürbisse können an einer Bastelstation von kleinen Künstlern in wahre Wunderwerke verwandelt werden.

Kürbis-Schnitzvorlagen

Fotoquelle: Jucker Farm AG

Ein Besuch bei Karls ist zu jeder Jahreszeit ein ganz besonderes ein Erlebnis!

Wir waren schon zur Eröffnung bei Karls und sind immer noch begeistert! Im Karls Erlebnis-Dorf findet ihr Spielplätze an jeder Ecke! Ein Bienenmuseum, die Pfannkuchenschmiede, natürlich die berühmte Kartoffelsackrutsche und die Traktorbahn haben uns echt beeindruckt. Schon in der ersten Halle gibt es für Kinder ein Tobe-Land und eine Schatzhöhle. Im Sommer forderte uns das Maislabyrinth heraus, ein Kletterturm mit Rutsche und natürlich die Achterbahn sind dazu gekommen!

Seit dem 21. April 2018 gibt es nun im Erlebnis-Dorf in Elstal bei Berlin die „K2 – Kartoffel-Erlebniswelt“! Staunen und Schmecken: Kartoffelchips-Manufaktur mit Restaurant!
Wer von euch wollte nicht schon immer einmal wissen, wie aus dem Lieblingsgemüse der Deutschen verführerische Knuspereien mit Suchtpotenzial werden? Eine gläserne Kartoffelchips-Manufaktur zeigt euch jetzt in der Kartoffel-Erlebniswelt in Elstal den Weg einer urgewöhnlichen Knolle zum knackigen Chip.

So könnt ihr der erdigen Äpfel in einer gläsernen Chips-Manufaktur Einblicke in die Herstellung knuspriger Abendsnacks erhalten, frische Chips-Gerichte im angeschlossenen Restaurant kosten oder euch auf einem Markplatz für Mitbringsel rund um die Kartoffel erwärmen. Für jede Menge Spaß sorgen die Toberunden im riesigen Indoor-Spielplatz und Fahrten auf der „K2“ – der einzigen Achterbahn in ganz Deutschland, deren Loren gänzlich aus echtem Holz sind. Mit bis zu 60 Stundenkilometern und vielen Überraschungen geht es dabei auf rund 500 Metern rund um die Erlebniswelt. „Karls erste und zugleich Berlin-Brandenburgs einzige aktive Achterbahn verwandelt das Erlebnis-Dorf in Elstal in einen waschechten Freizeitpark“!

Den Höhepunkt von Karls Achterbahnabenteuer markiert ein „Dark-Ride“ in vier Metern Tiefe. Wer in den Genuss von Bauchkribbeln und Freudenschreien kommen möchte, zahlt vier Euro fünfzig pro Fahrt. Bitte beachtet, dass Kinder ab 1 m Körpergröße nur in Begleitung mit der Achterbahn fahren dürfen, Kinder ab 1,30 m Körpergröße dürfen alleine fahren.

Im Kinderbauernhof kann man die Tiere nicht nur bewundern sondern teilweise auch streicheln, in den großen Ziegenstall kann man einfach hineinklettern. Außerdem gibt es es noch eine Gänsewiese und geführtes Ponyreiten. Und was es mit der verwunschenen Villa auf sich hat müsst ihr selbst rausfinden! Neu in Karls Erlebnis-Dorf ist auch der Erdbeer-Laster mit Kino.

Den besonderen Charme der Karls Erlebnisdörfer machen wohl die Baumaterialien aus, die hier verwendet werden. Altes Bauholz, alte Bohlen, Bleche oder Dachziegel wurden hier wiederverwendet! Das sieht nicht nur toll aus sondern ist auch noch besonders umweltfreundlich. Selbst Tische oder Bänke wurden teilweise aus alten Türen oder Fenstern gefertigt.

Das fünfte Erlebnis-Dorf, das neben ländlichen Freizeitattraktionen wie einem Wasserspielplatz, einem Kinder-Bauernhof, dem großen Misthaufen-Hüpfkissen, einem Kleinkinderspielplatz und vielem mehr auch einen großen Bauernmarkt und eine Hof-Küche mit hausgemachten Köstlichkeiten bietet, begeistert auch mit tollen Schau-Manufakturen, wo ihr bei der Herstellung von Marmelade, Backwaren und Bonbons live zugeschauen könnt. Die Pfannkuchenschmiede bietet acht verschiedene Pfannkuchen an, von süß bis herzhaft ist alles dabei!

Die Erdbeere ist und bleibt der Star!

Natürlich dreht sich bei Karls alles um die Erdbeere. Diejenigen, die die rote Frucht aus den erdbeerigen Verkaufshäuschen schon mögen, werden die Karls-Produkte rund um die Erdbeere lieben. Zudem gibt es im Bauernmarkt natürlich alles was das Herz begehrt, egal ob es nun Säfte oder Weine, Marmeladen, Tees und Wurst oder Käse ist.

Täglich geöffnet, von 9 bis 20 Uhr.

Karls Erlebnis-Dorf
Zum Erlebnis-Dorf 1
14641 Wustermark
www.karls.de

Das Erlebnis-Dorf liegt etwa 30 km vom Brandenburger Tor entfernt hinter Spandau.

Karls Erlebnis-Dorf – Anfahrt mit dem PKW: Aus Richtung Nord und Süd A 10 (Berliner Ring), Abfahrt 26: Berlin-Spandau, anschließend B5 Richtung Berlin-Spandau/-Zentrum. 2. Ausfahrt: Elstal – Olympisches Dorf, Sielmann-Stiftung.

Karls Erlebnis-Dorf – Anfahrt mit dem Bus: Ab 1.5.2014 wurde die Havelbus-Linie 662 erweitert. Vom Bf. Elstal fährt er seitdem  nicht nur das Outlet-Center sondern auch Karls an. Es gibt eine eigene Haltestelle am Erlebnis-Dorf. Der Bus verkehrt  7 Tage die Woche, alle 60 Minuten.

Karls Erlebnis-Dorf – Anfahrt mit dem Zug: Verschiedene Linien zwischen Berlin Hbf./Spandau und Wittenberge/Stendal, Haltestelle Elstal bzw. Wustermark oder Nauen mit Bus-Anschluss durch Linie 663
Diese Artikel könnten dich auch interessieren: Zoos und Tierparks in Berlin und Brandenburg – eine Übersicht, Kinderbauernhöfe in Berlin und Umgebung – eine Übersicht und Kindergeburtstag mit Geocaching Schnitzeljagd im FEZ Berlin

Über den Autor

Gabriele Schaefer hat 350 Artikel für ytti geschrieben