Karls Erlebnis-Dorf Wustermark bei Berlin – Gruseloktober und Kürbismarkt

Karls Erlebnis-Dorf Wustermark bei Berlin – Gruseloktober und Kürbismarkt

Ein Besuch bei Karls ist zu jeder Jahreszeit ein ganz besonderes ein Erlebnis!

Vom 22. September bis 4. November wird euch bei Karls das Fürchten gelehrt mit schauriger Deko und noch schaurigeren Karlsianern. Natürlich gibt es auch wieder Grusel-Gerichte in der Hof-Küche, ein Grusel-Kino und schaurige Dinge im Bauernmarkt für eure Halloween-Party.

Grusel-Traktorbahn mit Spuk-Haus

NEU in diesem Jahr ist die schaurig-schön geschmückte Grusel-Traktorbahn mit Spuk-Haus. Ihr werdet staunen, welche Verwandlung sie erfahren hat. Überall lauern unter dem Motto „Die Invasion der Kürbisse“ schaurige Überraschungen. Die Fahrt damit wird euch garantiert in Erinnerung bleiben.

PS: Alle verkleideten Gäste bekommen eine Überraschung an der Information im Bauernmarkt.

Gruseliges aus den Manufakturen

Die Manufakturen haben sich zum Grusel-Oktober richtig ins Zeug gelegt und wundervoll-gruselige Dinge gezaubert: Monster-Popcorn (Blaubeer), süße Monsterfladen (Schoko-Brötchen), Kürbisseife mit orientalischen Gewürzen, Radioaktive Zombie-Bonbons (Saurer Apfel) und Eis mit Keksen (Keks-Vanille).

Gruselnächte in Elstal sind am 20. & 27. Oktober

Am 20. und 27. Oktober 2018 werdet ihr jeweils von 17:30 bis 22 Uhr mit einer spektakulären Feuer-Show, Artistik, dem verblüffenden Zauberer Chris Brandes, Spukhaus und Grusel-Traktorbahn zu den Gruselnächten in Elstal erwartet. Erschrecker, die zwischen lodernden Feuerschalen und tollen Lichtinstallationen plötzlich aus dem Nichts erscheinen, runden die mystische Nacht ab.

Dieses humorvoll-gruselige Ereignis mit seinen atemberaubenden Showeinlagen verschiedener Feuerkünstler, Zauberer, Artisten und Erschreckern solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen, denn SO habt ihr Karls Erlebnis-Dorf garantiert noch nicht erlebt….Buuuuhuhuuuuu 😉

Sichert euch jetzt eure Online-Tickets (limitiert).

Achtung: Keine Tickets an der Abendkasse.

Zusätzliche Busverbindungen am 20. und 27. Oktober

Der Fahrplan der VBB BEX Express-Bus A05 wurde zu den Gruselnächten angepasst, so dass mehr Busse im Einsatz sind. Den detaillierten Busfahrplan findet ihr hier zum Download.

Mehr Infos

Kürbisschnitzen

Hier könnt ihr euch Schnitzvorlagen von Karls herunterladen!

Wir waren schon zur Eröffnung bei Karls und sind immer noch begeistert! Im Karls Erlebnis-Dorf findet ihr Spielplätze an jeder Ecke! Ein Bienenmuseum, die Pfannkuchenschmiede, natürlich die berühmte Kartoffelsackrutsche und die Traktorbahn haben uns echt beeindruckt. Schon in der ersten Halle gibt es für Kinder ein Tobe-Land und eine Schatzhöhle. Im Sommer forderte uns das Maislabyrinth heraus, ein Kletterturm mit Rutsche und natürlich die Achterbahn sind dazu gekommen!

Seit dem 21. April 2018 gibt es nun im Erlebnis-Dorf in Elstal bei Berlin die „K2 – Kartoffel-Erlebniswelt“! Staunen und Schmecken: Kartoffelchips-Manufaktur mit Restaurant!
Wer von euch wollte nicht schon immer einmal wissen, wie aus dem Lieblingsgemüse der Deutschen verführerische Knuspereien mit Suchtpotenzial werden? Eine gläserne Kartoffelchips-Manufaktur zeigt euch jetzt in der Kartoffel-Erlebniswelt in Elstal den Weg einer urgewöhnlichen Knolle zum knackigen Chip.

So könnt ihr der erdigen Äpfel in einer gläsernen Chips-Manufaktur Einblicke in die Herstellung knuspriger Abendsnacks erhalten, frische Chips-Gerichte im angeschlossenen Restaurant kosten oder euch auf einem Markplatz für Mitbringsel rund um die Kartoffel erwärmen. Für jede Menge Spaß sorgen die Toberunden im riesigen Indoor-Spielplatz und Fahrten auf der „K2“ – der einzigen Achterbahn in ganz Deutschland, deren Loren gänzlich aus echtem Holz sind. Mit bis zu 60 Stundenkilometern und vielen Überraschungen geht es dabei auf rund 500 Metern rund um die Erlebniswelt. „Karls erste und zugleich Berlin-Brandenburgs einzige aktive Achterbahn verwandelt das Erlebnis-Dorf in Elstal in einen waschechten Freizeitpark“!

Den Höhepunkt von Karls Achterbahnabenteuer markiert ein „Dark-Ride“ in vier Metern Tiefe. Wer in den Genuss von Bauchkribbeln und Freudenschreien kommen möchte, zahlt vier Euro fünfzig pro Fahrt. Bitte beachtet, dass Kinder ab 1 m Körpergröße nur in Begleitung mit der Achterbahn fahren dürfen, Kinder ab 1,30 m Körpergröße dürfen alleine fahren.

Im Kinderbauernhof kann man die Tiere nicht nur bewundern sondern teilweise auch streicheln, in den großen Ziegenstall kann man einfach hineinklettern. Außerdem gibt es es noch eine Gänsewiese und geführtes Ponyreiten. Und was es mit der verwunschenen Villa auf sich hat müsst ihr selbst rausfinden! Neu in Karls Erlebnis-Dorf ist auch der Erdbeer-Laster mit Kino.

Den besonderen Charme der Karls Erlebnisdörfer machen wohl die Baumaterialien aus, die hier verwendet werden. Altes Bauholz, alte Bohlen, Bleche oder Dachziegel wurden hier wiederverwendet! Das sieht nicht nur toll aus sondern ist auch noch besonders umweltfreundlich. Selbst Tische oder Bänke wurden teilweise aus alten Türen oder Fenstern gefertigt.

Das fünfte Erlebnis-Dorf, das neben ländlichen Freizeitattraktionen wie einem Wasserspielplatz, einem Kinder-Bauernhof, dem großen Misthaufen-Hüpfkissen, einem Kleinkinderspielplatz und vielem mehr auch einen großen Bauernmarkt und eine Hof-Küche mit hausgemachten Köstlichkeiten bietet, begeistert auch mit tollen Schau-Manufakturen, wo ihr bei der Herstellung von Marmelade, Backwaren und Bonbons live zugeschauen könnt. Die Pfannkuchenschmiede bietet acht verschiedene Pfannkuchen an, von süß bis herzhaft ist alles dabei!

Auch der „Irr(e)-Garten“ bei Karls in Wustermark bei Berlin ist gigantisch. Wer den Weg in die Mitte findet, kann ein Bildchen abrubbeln und sich an der Kasse eine Überraschung abholen.

Die Erdbeere ist und bleibt der Star!

Natürlich dreht sich bei Karls alles um die Erdbeere. Diejenigen, die die rote Frucht aus den erdbeerigen Verkaufshäuschen schon mögen, werden die Karls-Produkte rund um die Erdbeere lieben. Zudem gibt es im Bauernmarkt natürlich alles was das Herz begehrt, egal ob es nun Säfte oder Weine, Marmeladen, Tees und Wurst oder Käse ist.

Täglich geöffnet, von 9 bis 20 Uhr.

Karls Erlebnis-Dorf
Zum Erlebnis-Dorf 1
14641 Wustermark
www.karls.de

Das Erlebnis-Dorf liegt etwa 30 km vom Brandenburger Tor entfernt hinter Spandau.

Karls Erlebnis-Dorf – Anfahrt mit dem PKW: Aus Richtung Nord und Süd A 10 (Berliner Ring), Abfahrt 26: Berlin-Spandau, anschließend B5 Richtung Berlin-Spandau/-Zentrum. 2. Ausfahrt: Elstal – Olympisches Dorf, Sielmann-Stiftung.

Karls Erlebnis-Dorf – Anfahrt mit dem Bus: Ab 1.5.2014 wurde die Havelbus-Linie 662 erweitert. Vom Bf. Elstal wird dann nicht nur das Outlet-Center sondern auch Karls angefahren. Es wird eine eigene Haltestelle am Erlebnis-Dorf geben. Der Bus verkehrt  nicht mehr nur 6 Tage sondern 7 Tage die Woche, alle 60 Minuten.

Karls Erlebnis-Dorf – Anfahrt mit dem Zug: Verschiedene Linien zwischen Berlin Hbf./Spandau und Wittenberge/Stendal, Haltestelle Elstal bzw. Wustermark oder Nauen mit Bus-Anschluss durch Linie 663
Diese Artikel könnten dich auch interessieren: Zoos und Tierparks in Berlin und Brandenburg – eine Übersicht, Kinderbauernhöfe in Berlin und Umgebung – eine Übersicht und Kindergeburtstag mit Geocaching Schnitzeljagd im FEZ Berlin

Über den Autor

Gabriele Schaefer hat 315 Artikel für ytti geschrieben