Karls Erlebnis-Dorf Wustermark bei Berlin – Auf in Karlchens Winterwunderland ab 16. November bis 1. März

Karls Erlebnis-Dorf Wustermark bei Berlin - Auf in Karlchens Winterwunderland

Karls Erlebnis-Dorf Wustermark bei Berlin – Auf in Karlchens Winterwunderland ab 16. November bis 1. März

Während des sechsten Karls Erlebnis-Dorf Wustermark bei Berlin - Auf in Karlchens Winterwunderland Erlebnis-Winters habt ihr wieder die Möglichkeit, eine abwechslungsreiche Advents- und Weihnachtszeit auf dem Lande zu erleben. Vom 16. November bis zum 1. März des kommenden Jahres warten im festlich geschmückten Erlebnis-Dorf jede Menge wärmende Feuerschalen, Probierstände mit köstlichem Erdbeerglühwein und stimmungsvolle Lichtspiele auf euch. Erlebt die bezaubernde Atmosphäre bei einer Fahrt mit der Traktorbahn, die sich durch einen winterlichen Wald und vorbei an wundervoll erleuchteten Bären, Rehen und Wölfen schlängelt. Kommt auf Touren beim ausgiebigen Weihnachts-Shopping und entspannt euch am wärmenden Lagerfeuer oder beim Stockbrotbacken und Punschschlürfen.

Karls Erlebnis-Dorf Wustermark bei Berlin - Auf in Karlchens Winterwunderland Eine ganz besondere Augenweide ist Karls zehn Meter hoher Weihnachtsbaum, der nicht nur mit euch um die Wette strahlt, sondern auch mit einem außergewöhnlichen Festkleid aufwartet: Hunderte liebevoll ausgesuchte Produkte aus unseren Schaumanufakturen zieren die Zweige der prächtigen Tanne. Und natürlich hat auch Karls Weihnachtspostamt und Karls Schlittschuhbahn wieder geöffnet. Hobbyeiskunstläufer kommen in allen unseren Erlebnis-Dörfern auf ihre Kosten, denn sie können bei bei weihnachtlicher Musik ihre Runden drehen.

Karls spektakuläre Lichter-Show

Habt ihr schon einmal ewas von Tom BetGeorge gehört? Oder besser: gesehen? Nein? Dann wird es Zeit, denn der gebürtige Amerikaner ist einer der weltweit bekanntesten Lichtkünstler. Wir haben Tom in Karls Erlebnis-Dorf eingeladen und freien Lauf gelassen – das Ergebnis kann sich echt sehen lassen: Ab dem 16. November könnt ihr täglich um 17.00 Uhr und um 18.00 Uhr in Elstal „Karls spektakuläre Lichter-Show“ vom Disney-Künstler TomBetGeorge bestaunen,  die die Pfannkuchenschmiede in Elstal mit 100.000 Lichtern lebendig werden lässt.. Die passende Musik zur Lichtchoreografie liefert der Zeichentrickfilm „Die Eiskönigin“ mit dem Lied „Let it go“. In die aufwendige Inszenierung hat der einstige Musiklehrer Tom BetGeorge sage und schreibe 1.000 Arbeitsstunden investiert. Wir sind schon einmal sprachlos!

Winterliches aus Karls Manufakturen

Pünktlich zur Winterzeit haben auch Karls Manufakturen ihre Produktion auf Weihnachten getrimmt und die Zutatenliste ausgetauscht. Knackige Kamin-Kekse, winterlicher Schokokuchen, gepuderter Stollen, würzige Pfeffernüsse und gekringelte Zimtschnecken werden in Karls Hof-Bäckerei zu unwiderstehlichen Leckerbissen.

Beim Plätzchenbacken seid dann ihr dran: In der Weihnachtsbäckerei könnt ihr bis zum 23. Dezember jeden Tag zwischen 15.30 und 16.30 Uhr leckere Teigleckereien kreieren, Preis pro Person  6,50 €

Ohne Frage hat Karls auch einen Weihnachtsmarkt. Einen Weihnachtsmarkt, der eigentlich so ist, wie man ihn sich vorstellt. Zauberhafte Weihnachtsklänge im Hintergrund, berauschende Düfte in der Luft, knarzende Holzdielen am Boden und jede Menge Kunsthandwerk in rustikalen Holzregalen und auf alten Erntewagen. Hier werden all diejenigen fündig, die auf der Suche nach weihnachtlicher Deko oder Geschenken für ihre Liebsten sind. Geht einfach mit euren Lieblingsstücken an die zehn Meter lange Packstation und lasst Karls Geschenkefeen walten.

Natürlich könnt ihr euch in Karls Erlebnis-Dorf auch wieder mit den weit und breit schönsten Weihnachtsbäumen eindecken.

Ein Besuch bei Karls ist zu jeder Jahreszeit ein ganz besonderes ein Erlebnis!

Wir waren schon zur Eröffnung bei Karls und sind immer noch begeistert! Im Karls Erlebnis-Dorf findet ihr Spielplätze an jeder Ecke! Ein Bienenmuseum, die Pfannkuchenschmiede, natürlich die berühmte Kartoffelsackrutsche und die Traktorbahn haben uns echt beeindruckt. Schon in der ersten Halle gibt es für Kinder ein Tobe-Land und eine Schatzhöhle. Im Sommer forderte uns das Maislabyrinth heraus, ein Kletterturm mit Rutsche und natürlich die Achterbahn sind dazu gekommen!

Seit dem 21. April 2018 gibt es nun im Erlebnis-Dorf in Elstal bei Berlin die „K2 – Kartoffel-Erlebniswelt“! Staunen und Schmecken: Kartoffelchips-Manufaktur mit Restaurant!
Wer von euch wollte nicht schon immer einmal wissen, wie aus dem Lieblingsgemüse der Deutschen verführerische Knuspereien mit Suchtpotenzial werden? Eine gläserne Kartoffelchips-Manufaktur zeigt euch jetzt in der Kartoffel-Erlebniswelt in Elstal den Weg einer urgewöhnlichen Knolle zum knackigen Chip.

So könnt ihr der erdigen Äpfel in einer gläsernen Chips-Manufaktur Einblicke in die Herstellung knuspriger Abendsnacks erhalten, frische Chips-Gerichte im angeschlossenen Restaurant kosten oder euch auf einem Markplatz für Mitbringsel rund um die Kartoffel erwärmen. Für jede Menge Spaß sorgen die Toberunden im riesigen Indoor-Spielplatz und Fahrten auf der „K2“ – der einzigen Achterbahn in ganz Deutschland, deren Loren gänzlich aus echtem Holz sind. Mit bis zu 60 Stundenkilometern und vielen Überraschungen geht es dabei auf rund 500 Metern rund um die Erlebniswelt. „Karls erste und zugleich Berlin-Brandenburgs einzige aktive Achterbahn verwandelt das Erlebnis-Dorf in Elstal in einen waschechten Freizeitpark“!

Den Höhepunkt von Karls Achterbahnabenteuer markiert ein „Dark-Ride“ in vier Metern Tiefe. Wer in den Genuss von Bauchkribbeln und Freudenschreien kommen möchte, zahlt vier Euro fünfzig pro Fahrt. Bitte beachtet, dass Kinder ab 1 m Körpergröße nur in Begleitung mit der Achterbahn fahren dürfen, Kinder ab 1,30 m Körpergröße dürfen alleine fahren.

Im Kinderbauernhof kann man die Tiere nicht nur bewundern sondern teilweise auch streicheln, in den großen Ziegenstall kann man einfach hineinklettern. Außerdem gibt es es noch eine Gänsewiese und geführtes Ponyreiten. Und was es mit der verwunschenen Villa auf sich hat müsst ihr selbst rausfinden! Neu in Karls Erlebnis-Dorf ist auch der Erdbeer-Laster mit Kino.

Den besonderen Charme der Karls Erlebnisdörfer machen wohl die Baumaterialien aus, die hier verwendet werden. Altes Bauholz, alte Bohlen, Bleche oder Dachziegel wurden hier wiederverwendet! Das sieht nicht nur toll aus sondern ist auch noch besonders umweltfreundlich. Selbst Tische oder Bänke wurden teilweise aus alten Türen oder Fenstern gefertigt.

Das fünfte Erlebnis-Dorf, das neben ländlichen Freizeitattraktionen wie einem Wasserspielplatz, einem Kinder-Bauernhof, dem großen Misthaufen-Hüpfkissen, einem Kleinkinderspielplatz und vielem mehr auch einen großen Bauernmarkt und eine Hof-Küche mit hausgemachten Köstlichkeiten bietet, begeistert auch mit tollen Schau-Manufakturen, wo ihr bei der Herstellung von Marmelade, Backwaren und Bonbons live zugeschauen könnt. Die Pfannkuchenschmiede bietet acht verschiedene Pfannkuchen an, von süß bis herzhaft ist alles dabei!

Die Erdbeere ist und bleibt der Star!

Natürlich dreht sich bei Karls alles um die Erdbeere. Diejenigen, die die rote Frucht aus den erdbeerigen Verkaufshäuschen schon mögen, werden die Karls-Produkte rund um die Erdbeere lieben. Zudem gibt es im Bauernmarkt natürlich alles was das Herz begehrt, egal ob es nun Säfte oder Weine, Marmeladen, Tees und Wurst oder Käse ist.

Täglich geöffnet, von 9 bis 20 Uhr.

Karls Erlebnis-Dorf
Zum Erlebnis-Dorf 1
14641 Wustermark
www.karls.de

Das Erlebnis-Dorf liegt etwa 30 km vom Brandenburger Tor entfernt hinter Spandau.

Karls Erlebnis-Dorf – Anfahrt mit dem PKW: Aus Richtung Nord und Süd A 10 (Berliner Ring), Abfahrt 26: Berlin-Spandau, anschließend B5 Richtung Berlin-Spandau/-Zentrum. 2. Ausfahrt: Elstal – Olympisches Dorf, Sielmann-Stiftung.

Karls Erlebnis-Dorf – Anfahrt mit dem Bus: Ab 1.5.2014 wurde die Havelbus-Linie 662 erweitert. Vom Bf. Elstal fährt er seitdem  nicht nur das Outlet-Center sondern auch Karls an. Es gibt eine eigene Haltestelle am Erlebnis-Dorf. Der Bus verkehrt  7 Tage die Woche, alle 60 Minuten.

Karls Erlebnis-Dorf – Anfahrt mit dem Zug: Verschiedene Linien zwischen Berlin Hbf./Spandau und Wittenberge/Stendal, Haltestelle Elstal bzw. Wustermark oder Nauen mit Bus-Anschluss durch Linie 663
Diese Artikel könnten dich auch interessieren: Zoos und Tierparks in Berlin und Brandenburg – eine Übersicht, Kinderbauernhöfe in Berlin und Umgebung – eine Übersicht und Kindergeburtstag mit Geocaching Schnitzeljagd im FEZ Berlin

Über den Autor

Gabriele Schaefer hat 351 Artikel für ytti geschrieben