Die schönsten Grünflächen in Berlin

Die schönsten Grünflächen in Berlin

Die schönsten Grünflächen in Berlin

Berlins Grünflächen bieten interessante und erlebnisreiche Ausflugsmöglichkeiten für die ganze Familie. Du hast die Wahl aus 2.500 grünen Wohlfühloasen inmitten der Großstadt. Dort wachsen etwa eine Million Bäume, in deren Schatten Du picknicken kannst, Dich in ein Buch vertiefst, während die Kids die Umgebung erkunden und die zahlreichen Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten nutzen. Folgende Berliner Parks finden wir am schönsten.

Großer Tiergarten
Der Große Tiergarten ist Exif_JPEG_PICTUREnicht zu verwechseln mit dem Zoologischen Garten der Hauptstadt. Das Areal war einst ein Wildgehege. Als er der Wildschweinjagd überdrüssig war, ließ Kurfürst Friedrich III. um 1700 einen Park anlegen. Landschaftsgärtner Peter Joseph Lenné stand vor der Aufgabe, die riesige Fläche zu begrünen. Damals wurde erstmals Rasensamen ausgesät. Noch heute kann man die Saatgutmischung „Berliner Tiergarten“ im Handel finden.
Mit einer Größe von 210 Hektar übertrifft der Große Tiergarten den Londoner Hyde Park und bleibt nur knapp hinter dem Central Park in New York zurück. Der Tiergarten ist Berlins älteste Grünanlage. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen der Englische Garten mit Teehaus, der Goldfischteich oder die Luiseninsel. Am Neuen See lädt der Biergarten zu entspannten Stunden ein.

Park am Gleisdreieck
Der Park am Gleisdreieck ist inzwischen fast allen Berliner Familien bekannt, die Fertigstellung erfolgte erst vor wenigen Jahren. Die Grünfläche in Kreuzberg teilt sich in drei Bereiche auf. Vor Ort konnten unterschiedliche Gestaltungsvorstellungen umgesetzt werden. Der Westpark stellt die Verbindung zwischen dem Schöneberger Ufer und der Yorckstraße her. Im Ostpark wird mit dem Skatepark und den aufgestellten Tischtennisplatten einer aktiven Freizeitgestaltung entsprochen. Einen Spaziergang durch den wildromantischen Park am Flaschenhals solltest Du ebenfalls einplanen.
Kinder können auf den Spielplätzen toben und im Naturerfahrungsraum mehr über die heimische Tier- und Pflanzenwelt in Erfahrung bringen. Über die Grenzen Berlins hinaus bekannt ist das Parkfest, veranstaltet von „radioeins“. An acht Tagen wird hier jährlich ein buntes Programm aus Konzerten und Kino-Vorführungen auf die Beine gestellt.

Volkspark Jungfernheide
Der Volkspark Jungfernheide im Stadtteil Charlottenburg zählt zu den größten Grünflächen Berlins. Als Wahrzeichen des Parks gilt der knapp 40 Meter hohe Wasserturm im östlichen Teil des Areals.
Im Volkspark Jungfernheide ist für Abwechslung gesorgt. Im Sommer zieht das Freibad die Gäste an. Im Winter bietet der westlich angrenzende Siemenspark eine Rodelbahn. Mut und Geschicklichkeit kannst Du im Waldhochseilgarten Jungfernheide unter Beweis stellen. Ein Abenteuerspielplatz und ein Wildgehege komplettieren das abwechslungsreiche Areal, dem es auch nicht an einem Hundeauslaufgebiet mangelt.

Botanischer Garten
Der Botanische Der Botanische Garten ist im Berliner Stadtteil Steglitz gelegen und zählt zu den größten derartigen Anlagen weltweitGarten ist im Berliner Stadtteil Steglitz gelegen und zählt zu den größten derartigen Anlagen weltweit. Auf einer Fläche von 43 Hektar kannst du nahezu 22.000 Pflanzenarten bewundern. Der Botanische Garten entstand Ende des 19. Jahrhunderts und ist in drei Bereiche gegliedert. Die Gehölz- und Rosensammlung ist in einen parkähnlichen Bereich eingebunden. Weiterhin zählen eine Sammlung von Pflanzen aller Erdteile und ein weiterer Bereich mit etwa 1.500 verschiedenen Pflanzen zum Komplex.
Die Anlage ist barrierefrei zugänglich und wurde in den 1980er Jahren durch einen Duft- und Tastgarten komplettiert. Zum Erlebnis wird der Besuch der 15 Schaugewächshäuser. Das überdachte Tropenhaus ist ein beeindruckender Glas-Stahl-Bau mit 1.700 Quadratmetern Fläche.

Treptower Park
Wer in Alt-Treptow eine Auszeit vom Alltag nehmen möchte, trifft sich im Treptower Park. Das Areal am Spreeufer ist 84 Hektar groß. Der Park entstand Ende des 19. Jahrhunderts und galt damals als Besonderheit, denn er war für jedermann frei zugänglich. Auf dem Gelände findest Du das Sowjetische Ehrenmal. Das imposante Abbild eines russischen Soldaten fungiert als Gedenkstätte und Grabstätte für 5.000 gefallene Sowjetsoldaten. Für Familien mit Kindern dürfte das Figurentheater Grashüpfer interessant sein.
Die Archenhold Sternwarte wurde bereits von Albert Einstein besucht und beherbergt das weltweit größte Linsenfernrohr. Du kannst Dich auf Bootstour zur Insel der Jugend begeben oder auf die Suche nach der 150 Jahre alten Flatter-Ulme gehen.

Monbijoupark
Nach einem Shopping-Bummel am Hackeschen Markt kannst Du im Monbijoupark relaxen. Auf den Bänken und Sonnenliegen kannst Du wunderbar abschalten und das Panorama von Spree und Museumsinsel betrachten.  Du kannst Dich hier zum gemeinsamen Grillen mit Freunden verabreden, ein ausgiebiges Sonnenbad genießen und die Kinder im Street Workout Park zu sportlichen Aktivitäten animieren. Weiterhin sorgen ein Beachvolleyballfeld, Basketballplatz und Bolzplatz für Abwechslung.

Volkspark Friedrichshain
In Friedrichshain trifft sich Jung und Alt im Volkspark. Die grüne Oase des Stadtteils verfügt über zahlreiche Spielplätze und Sportmöglichkeiten. Die Anlage entstand als erster kommunaler Park Berlins, als eine Grünfläche für das Volk, anstatt für König und Adel. Bei einem Spaziergang durch den Park lassen sich verschiedene Denkmäler entdecken, welche an historische Ereignisse erinnern. Die Gartencafés laden zum Relaxen und Verweilen ein.
Ein Wahrzeichen des Parks ist der historische Märchenbrunnen aus dem Jahre 1913. Dort lassen sich Rotkäppchen, Aschenputtel, Dornröschen und andere berühmte Märchenfiguren der Gebrüder Grimm antreffen.

Natur-Park Südgelände
Mit dem Natur-Park Südgelände wurde ein weiteres ehemaliges Bahnhofs-Areal zu einem Naherholungsgebiet umgestaltet. An den Standort des früheren Rangierbahnhofes Tempelhof erinnert eine alte Dampflok, welche von den Kids gern als Abenteuerspielplatz genutzt wird. Hier finden auch die Vorstellungen von Fräulein Brehms Tierleben statt. Auf der anderen Straßenseite befindet sich der Insulaner, ein ehemaliger Trümmerberg mit Wilhelm-Foerster-Sternwarte und Planetarium, Spielplatz, Mini-Golfanlage und Schwimmbad.
Zwischen unberührter Natur, Relikten der einstigen Bahngeschichte und moderner Graffiti-Kunst wird es für Familien im Schöneberger Südgelände garantiert nicht langweilig.

Tempelhofer Feld
Wo sich einst das Rollfeld des Flughafens Tempelhof befand, herrscht auch heute reges Treiben. Die mit 303 Hektar größte Grünfläche Berlins wird zum Entspannen, Toben, Feiern und Relaxen genutzt.
Du kannst auf ausgewiesenen Flächen eine Grillparty veranstalten. Im Sommer finden verschiedene kleine Festivals auf dem Gelände statt. Beliebt bei Familien mit Kindern ist die Möglichkeit, beim Urban Gardening seinen grünen Daumen unter Beweis zu stellen und eigenes Obst und Gemüse anzubauen und zu ernten.

Viktoriapark
Die kleine Portion bierrgarten-golgatha-berlin-fussball-300Romantik im hektischen Großstadtalltag serviert man Dir im Viktoriapark. Der sprudelnde Wasserfall ist der Mittelpunkt des Areals. Im Sommer nutzen Skater die rasanten Abfahrten rund um den Kreuzberg. Dieser stellt mit 66 Metern die höchste natürliche Erhebung der City dar. Im Winter zieht es Familien zum Rodelspaß an die sanften Hänge des Kreuzbergs.        

Bildquellen:

©ytti.de und

Artikelbild : stock.adobe.com / Jutta Adam

Bild 3: stock.adobe.com / ArTo

 

 

Über den Autor

Anja hat 653 Artikel für ytti geschrieben

Anja ist die Initiatorin von ytti.