Ein Ausflug nach Kladow und Gatow für Familien mit Kindern – Spielplätze, Sehenswertes, Hofläden und Cafe`s

Ein Ausflug nach Kladow und Gatow für Familien mit Kindern – Spielplätze, Sehenswertes, Hofläden und Cafe`s

Oft muss man gar nicht so weit fahren um wirklich schöne Dinge zu erleben. Ein Familienausflug nach Kladow oder Gatow lohnt sich in jeder Weise. Vollkommen egal was ihr dort machen wollt, hier dürfte für fast jeden etwas dabei sein.

Der schönste Anfahrtsweg nach Kladow ist natürlich der mit der Fähre. Der Ausflug beginnt mit einer Bootsfahrt über den Wannsee. Die Fähre 10 der BVG fährt immer zur vollen Stunde vom Bootsanleger ganz in der Nähe der S-Bahnstation Wannsee. Birte hat das in ihrem Artikel:

„AUSFLUG NACH KLADOW – MIT DER FÄHRE ZUM SPIELPLATZ  RÄUBERLAND“ ganz wunderbar beschrieben. Da findet ihr auch Fahrpläne und alle Infos, die ihr braucht.

Gerade jetzt ist dieser Ausflug besonders schön weil alles blüht und ihr zur Zeit (April/Mai) dort auch nach Herzenslust Bärlauch ernten könnt.  Den findet ihr nämlich ganz in der Nähe am Kulturpark Kladow gleich neben der Villa Luise. Die Aussicht auf die Havel ist hier nahezu atemberaubend, es gibt eine gr0ße Wiese, gut ausgebaute Fahrradwege, einen schönen Park mit herrlichen Schluchten und natürlich das

Kulturpark Cafe Neukladow.

Ein Abstecher in den nahe gelegenen Gutspark Neukladow können wir hier wirklich empfehlen. Von der Anlegestelle in Alt Kladow aus führt die Imchenallee direkt in den idyllischen Landschaftspark Neukladow. Nach ca. 1,5 km Fußweg erreicht ihr ein altes Herrenhaus, das um 1880 errichtet wurde, und in dem sich seit 2012 das Kulturpark Café befindet.
/

Alt Gatow – ein wenig Geschichte
Nach Gatow kommt ihr von dort aus mit dem Bus (134) , dem Auto oder mit dem Rad weiter. Gatow hat ja eine beeindruckende Geschichte. Um 1200 wurde Gatow als typisches Bauerndorf im Zuge der Kolonisation der Mark Brandenburg unter den Askaniern angelegt und 1258 erstmals schriftlich erwähnt. Gatow hat das große Glück, dass es sich im Laufe der Jahrhunderte in seiner Struktur wenig verändert hat. Aus diesem Grund erleben wir bis heute in Gatow eine bäuerlich geprägten Gemeinde.

Der Gatower Bauernweg

Hier findet ihr den weithin bekannten Gatower Bauernweg. Es ist schon etwas Besonderes, seine Lebensmittel direkt im Hofladen eines Bauernhofes zu kaufen wie zum Beispiel bei  Zerrath und Feldbinder. Gleich daneben könnt ihr dabei auch Pferde, Schafe, Ziegen und vieles mehr auf der Koppel bewundern. In regelmäßigen Abständen findet ein Tag der offenen Tür statt, auf dem ihr auch einmal hinter die Kulissen eines Landwirtschaftlichen Betriebes blicken könnt.

In Alt-Gatow, direkt an der Ecke zum Groß Glieniker Weg könnt ihr im Sommer ebenfalls Bio-Produkte kaufen. Außerdem könnt ihr hier auch eure Blumen selbst schneiden.

Hanne`s Cafè in Alt Gatow

Gleich dahinter befindet sich Hanne`s Cafè in der Buchwaldzeile. Wir sind unglaublich gern dort! Hannes macht wirklich alles selbst! Wer es etwas schicker braucht ist hier falsch, aber so sensationellen Kuchen oder eine so köstliche Tagessuppe bekommt ihr sonst nirgendwo in Gatow. Hannes hat keine Website aber am Freitag postet er immer was er am Wochenende kocht. Einen Spielplatz gibt es hier nicht aber die Straße ist weit weg und so können die Kinder auch gern draußen rumtoben.

Der Gutshof Gatow

Gleich gegenüber könnt ihr die 2008 restaurierte Bockwindmühle bewundern. Nebenan befindet sich der Gutshof Gatow. Auch hier könnt ihr Bio-Produkte kaufen aber auch Heilpflanzen, Brot und Honig. Kaffe und Kuchen gibt es entweder im wirklich schönen Gutshofcafè oder auf einer großen Wiese. Das Museum Kornspeicher ist an den Wochenenden geöffnet.

Kinder- und Familienbauernhof Vierfelderhof in Gatow
Nach einem kurzen Fußmarsch (Groß Glieniker Weg) von höchstens 500 Metern kommt ihr zum Vierfelderhof Gatow. Dort findet ihr auch einen schönen großen Spielplatz, Strohhüpfburgen, jede Menge Tiere ein Hofcafe und natürlich wieder einen Bio Hofladen. Schaut euch den Vierfelderhof mal genauer, er hat sich ganz auf Kinder spezialisiert! Sie haben sogar einen eigenen Kindergarten. Die Kinder füttern die Tiere und pflegen ihre Beete im Garten.

Der Ponyhof am Weinmeisterhornweg
Natürlich gibt es in Kladow und Gatow mehrere Reiterhöfe, ich kenne aber nur den Ponyhof am Weinmeisterhornweg. Er ist zwar über Gatow gut zu erreichen, liegt aber schon auf dem Gebiet von Staaken. Den Ponyhof am Weinmeisterhornweg  haben  wir mal einen Nachmittag lang besucht und uns unglaublich wohl gefühlt. Tolle Pferde, schöne Reitwege und ganz viel Platz! Leider haben sie eine Warteliste von mindestens drei Wochen. Ich muss jedoch zugeben, dass ich sicherlich kein „Spezialist“ für Reiterhöfe bin.

Das Militärhistorische Museum Flugplatz Berlin-Gatow
Etwas weiter ist es zum Flugplatz Gatow.  Er heißt zwar heute noch so, befindet sich aber seit 2003 auf dem Gebiet von Kladow. Er beherbergt das Militärhistorische Museum Flugplatz Berlin-Gatow. Für mich persönlich klang das nicht besonders einladend bis ich bruflich dort einmal zu tun hatte. Wer sich für Flugzeuge oder für die Flugzeuggeschichte interessiert ist hier genau richtig! Selbst ich war von den ganz alten Maschinen hellauf begeistert. Anfang September wird hier immer das berühmte Flugzeugfest ein ganzes Wochenende lang gefeiert. Da ist auch für Kinder immer viel los. Der Besuchereingang ist Am Flugplatz Gatow 33, 14089 Berlin | Der Eintritt ist frei

Bademöglichkeiten in der Nähe von Kladow und Gatow

Zum Schluss möchte ich noch die vielen schönen Möglichkeiten zum Baden beschreiben. Wir sind wirklich gern am Groß-Glieniker See oder noch lieber am Sacrower See. Sicher gibt es noch weitere schöne Badestellen, die kenne ich aber noch nicht!

Einer der Bauern hat auf seiner Seite die Anfahrt nach Gatow so beschrieben, ich fand das lustig und hoffe, er hat nichts vergessen:

Gatow ist zu erreichen:
mit den Buslinien
1) X34 (Berlin-Zoologischer Garten – Alt-Kladow)
2) 134 (Wasserwerk Spandau – Kladow Hottengrund)
3) 135 (S- und U-Bhf. Rathaus Spandau – Kladow, Kaserne Hottengrund)
4) 638 (S- und U-Bhf. Rathaus Spandau – Potsdam Hauptbahnhof)
mit der Eisenbahn
1) vom Bahnhof Berlin-Spandau und den Bussen 134, 135, 638 (s.o.)
2) vom Bahnhof Berlin-Zoologischer Garten und dem Bus X34 (s.o.)
mit dem Auto
1) von Berlin-Kurfürstendamm über Kantstr., Neue Kantstr., Masurenallee, Theodor-Heuss-Platz, Heerstr., Gatower Str.
2) von der Autobahn A115 (AVUS = Automobil-Verkehrs- und Übungsstraße), Autobahndreieck Funkturm, Ausfahrt Zentrum/Messedamm, über Messedamm, Masurenallee, Theodor-Heuss-Platz, Heerstr., Gatower Str.
3) von der Autobahn A10 (Berliner Außenring), Ausfahrt Berlin-Spandau, über die B5 in östlicher Richtung und Gatower Str.
mit dem Flugzeug
über den Flughafen Berlin-Tegel und dem Taxi
(Die direkte Fluganbindung über den Flugplatz Gatow wurde 1994 gekappt)
mit dem Privatschiff
über den Fluss Havel
mit der Personenfähre
F10 (Wannsee-Kladow) und ab Kladow mit den Bussen X34 und 134 oder zu Fuß am Havelufer entlang Richtung Norden
zu Fuß/mit dem Rad
1) über die Gatower Str.
2) über den Kladower Damm
3) entlang des Hafelufers
mit dem Pferd
über die örtlichen Reitwege

Über den Autor

Gabriele Schaefer hat 328 Artikel für ytti geschrieben