Die Archenholdsternwarte im Berliner Treptower Park – Veranstaltungen für Familien mit Kindern

Die Archenholdsternwarte im Berliner Treptower Park – Veranstaltungen für Familien mit Kindern

Die Archenhold-Sternwarte ist die älteste und größte Volkssternwarte Deutschlands. Mitten im wunderschönen Treptower Park gelegen, verfügt sie über moderne Teleskope und das Zeiss-Kleinplanetarium.

Das Markenzeichen der Archenhold-Sternwarte ist das Riesenfernrohr, das 1896 gebaut wurde. Mit 21 Metern Brennweite ist es das längste voll bewegliche Linsenfernrohr der Erde. Mit 680 Millimetern Objektivdurchmesser gehört es zudem zu den zehn leistungsstärksten Linsenfernrohren der Welt. Der Koloss wiegt insgesamt 130 Tonnen und ist auch heute noch voll einsatzfähig.

Genannt werden muss unbedingt auch das Cassegrain-Spiegelteleskop aus dem Jahr 1962. Es ist heute das am meisten genutzte Instrument der Sternwarte. Mit einem Spiegeldurchmesser von 500 Millimetern und einer Brennweite von 7,5 Metern eignet es sich vor allem zur Beobachtung von »Deep-Sky«-Objekten außerhalb unseres Sonnensystems: Doppelsterne, Sternhaufen und Gasne.

Das Himmelskundliches Museum
Astronomie ist Beobachten und Messen – und das ist auch das zentrale Thema der Ausstellung zur Himmelskunde im historischen Gebäude der Archenhold-Sternwarte in Berlin-Treptow. Bereits seit 1909 präsentiert die bis heute größte Volkssternwarte Ausstellungen zum Thema Astronomie.

/
Hier zählt vor Allem auch der historische Einstein-Saal und das Zeiss-Kleinplanetarium zu den Attraktionen der Archenhold-Sternwarte. Schon Albert Einstein hat hier am 02. Juni 1915 einen Vortrag gehalten, diese Vorstellung verblüfft mich!

Jeden Freitag um 20 Uhr werden Himmelsbeobachtungen angeboten – DIE NACHT AUF DER STERNWARTE
Beobachtung mit dem 500-mm-Spiegelteleskop abwechselnd mit ABEND AM RIESENFERNROHR

Das  genaue Programm bis Ende März findet ihr hier!

Den Programmflyer findet ihr hier!

Uns haben es natürlich in erster Linie die Programme für Eltern mit Kindern angetan! Für alle Altersstufen sollte da etwas dabei sein.

STUPS, DIE KLEINE STERNSCHNUPPE
30 min | 4–6 Jahre | Kleinplanetarium | Eintritt 6 € / 3 €
Stups ist eine kleine Sternschnuppe, die ihre Heimat, den Kometen Rasefix, verloren hat, als dieser einmal viel zu eng um die Sonne kreiste. Seitdem sucht sie eine neue Heimat, aber sie weiß nicht, wo sie anfangen soll. Die Sonne ist zu heiß, der Mond schickt Stups weg, da ihre großen Geschwister schon so viele Löcher in ihn geschlagen haben. Auf Saturn erlebt Stups etwas ganz Eigenartiges – tausende ihrer Brüder und Schwestern sind im Ring des Planeten gefangen und müssen nun ewig um ihn kreisen. Ob Stups ein neues Zuhause findet?

WIR BAUEN EINEN MARS-ROVER
20.01., 17.02., 17.03.2018 | 14 – 16:30 Uhr | ab 6 Jahre | Eintritt 3 €
Für junge Konstrukteure! Kinder (und ihre Eltern) sind eingeladen, mit LEGO®-Bausteinen einen Mars-Rover zu bauen. Auf einer kleinen marsähnlichen Piste müssen die Autos anschließend ihre Stabilität beweisen. Die besten Mars-Rover werden prämiert.

KRÜMEL UND PROFESSOR – Die Rettung der Aliens
45 min | 6 – 12 Jahre | Kleinplanetarium | Eintritt 6 € / 3 €
Krümel ist 8 Jahre. Er findet das Weltall cool und bastelt gerne verrückte Sachen. Doch das hätte er sich nicht gedacht, dass er schon bald mit seinen Basteleien zwei Aliens zum Weiterflug durch das All verhelfen kann: In einer schönen Sternennacht macht nämlich holterdipolter das Raumschiff »Gnotor X« eine Notlandung im Garten! Als Dankeschön dürfen Krümel, seine Freundin Yasemin und sein großer Freund Professor eine Rundreise zum Mond machen. Doch das Leben in einem Raumschiff ist viel schwerer als gedacht. Die Gefährten bemerken, dass die Erde das einzige Raumschiff ist, auf dem man dauerhaft leben kann.

ALS DER MOND ZUM SCHNEIDER KAM
45 min | 7–10 Jahre | Kleinplanetarium | Eintritt 6 € / 3 €
Schneidermeister Fingerhut bekommt eines Tages Besuch von der dünnen Mondsichel: Der Mond möchte sich gerne eine Jacke anfertigen lassen. Doch als der Mond zur Anprobe wiederkommt, hat er mächtig zugenommen! Meister Fingerhut sieht sich gezwungen, die Jacke ständig zu ändern. In der Planetariumskuppel wird mit dieser Geschichte veranschaulicht, wie der Mond um die Erde läuft und warum er dabei seine Gestalt wechselt. Es wirdauch erklärt, was für ein Himmelskörper der Mond ist.

Außerdem werden ASTRONOMISCHE ARBEITSGEMEINSCHAFTEN für Kinder und Jugendliche angeboten. Die Teilnahme ist für euch kostenfrei

In den astronomischen Arbeitsgemeinschaften der Sternwarte können Interessierte ihr Wissen vertiefen und Informationen beziehungsweise Anregungen für eine intensive Beobachtertätigkeit austauschen. Darüber hinaus ist nach vorheriger Anleitung auch die Nutzung der großen Instrumente der Sternwarte möglich. Der Weltall-Forscher-Club fördert und erweitert das Interesse junger Menschen an der Astronomie. Hierbei geht es um das Kennenlernen und Verstehen des Sternenhimmels und der astronomischen Beobachtung. Der Schwerpunkt unserer Tätigkeit liegt im Sonnensystem. Praxis wird großgeschrieben. So sollen auch kleine Experimente und Basteleien durchgeführt werden.

Astronomische AG: Jeden 2. und 4. Freitag des Monats | 18 Uhr | Teilnahme kostenlos

Fortgeschrittenen-AG: Jeden 1., 3., ggf. 5. Montag des Monats (außer in den Schulferien) 18 Uhr | Teilnahme kostenlos

Weltall-Forscher-Club: Jeden Montag | 17 Uhr | 10–14 Jahre | Achtung! 99 €/Jahr, Schnupperstunde kostenlos

16. BUNDESWEITER ASTRONOMIETAG am 24.03.2018 | 14–22 Uhr | der Eintritt ist für euch ebenfalls kostenfrei
Am 24.03.2018 von 14–22 Uhr seid ihr zum BUNDESWEITER ASTRONOMIETAG eingeladen! | Eintritt frei

Die Archenhold-Sternwarte lädt mit einem bunten Programm für die ganze Familie zum 16. Bundesweiten Astronomietag ein. Im Zeiss-Kleinplanetarium:
14:00 Stups, die kleine Sternschnuppe
15:00 Krümel und Professor
16:00 Als der Mond zum Schneider kam
17:00 Aktueller Sternenhimmel
18:00 Aktueller Sternenhimmel
19:00 bis  ca. 22:00 Beobachtung aktueller Objekte des abendlichen Frühlingshimmels
(Bei schlechtem Wetter werden stündlich Vorführungen im Kleinplanetarium angeboten.)

Öffentliche Führungen: Immer Donnerstag 20.00 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils 15.00 Uhr
Kinderprogramm „Krümel und Professor: Die Rettung der Aliens“: Samstag 14.00 Uhr
Kinderprogramm Uhr „Als der Mond zum Schneider kam“: Sonntag 14.00 Uhr
Führungen für Schulklassen und Gruppen: Montag – Freitag nach Voranmeldung.
Die Sternwarte öffnet jeweils 30 Minuten vor Beginn jeder Veranstaltung.

Fotos:©Stiftung Planetarium Berlin

Preise

Archenhold-Sternwarte
Alt-Treptow 1
12435 Berlin
Tel.: 030 / 536 063 719
E-Mail: sternwarte@sdtb.de

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag: 14.00 bis 16.30 Uhr

Nach einem Besuch der Archenhold Sternwarte bietet sich noch ein Besuch im Treptower Park an. In der Nähe ist ebenso das Figurentheater Graßhüpfer.

Weitere schöne Ausflugsideen mit Kindern in Berlin: Museum für Kommunikation, Machmit! Museum für Kinder oder das Labyrinth Kindermuseum.

Über den Autor

Gabriele Schaefer hat 346 Artikel für ytti geschrieben