Alternative Schulsysteme in Berlin – eine Übersicht

Alternative Schulsysteme in Berlin - Übersicht

Alternative Schulsysteme in Berlin – eine Übersicht

Spätestens nach der Einschulung oder Beendigung der Grundschule stellt sich für viele Eltern die Frage, auf welche weiterführende Schule das eigene Kind wechseln soll. Diese Frage bereitet vielen Müttern und Vätern Kopfzerbrechen. Denn neben staatlichen Schulen stehen zahlreiche alternative Schulformen zur Wahl. Diese speziellen Schularten richten ihren Fokus überwiegend auf ein freies offensives Lernen, die Förderung der kindlichen Kreativität und Selbstbestimmung. In Berlin ist der Anteil von Schulen mit alternativen Konzepten sogar relativ hoch.

Klax Schule: selbstorganisiertes Lernen mit digitalen Medien
Ein Beispiel ist die Klax Schule, die ihre Schüler nach dem „Prinzip des selbstorganisierten Lernens“ lehrt. Schülern und Schülerinnen wird der Lehrstoff mithilfe individualisierter Lernwege näher gebracht. Dadurch sollen die Kinder verstehen, Eigenverantwortung für ihr Lernen zu übernehmen. Ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts an der Klax Schule bezieht sich auf die Involvierung digitaler Medien und Technologien, die Kinder als Werkzeug in Form des selbstorganisierten Lernens unterstützen soll. Diese digitalen Medien werden verwendet, um die Kreativität und Produktivität der Kinder zu steigern. Auf natürliche Weise werden digitale Medien an der Schule als Teil der heutigen Lebenswelt betrachtet.

Montessori: Lernen ist keine Last, sondern Lust!
Einst betonte die Entwicklerin der Montessoripädagogik – die italienische Ärztin Maria Montessori – dass Lernen nach dem Montessori-Prinzip „nicht als Last, sondern Lust“ betrachtet werde. An dieses Konzept knüpft die bilinguale Internationale Montessori Schule Berlin an. Die Grundschule aus Berlin-Wilmersdorf bewegt Kinder zur Aktivität und Motivation, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Noten gibt es nicht. Der Unterricht wird in der Ganztagsschule in Deutsch und Englisch abgehalten. Die Klassenstufen sind altersgemischt. Im Stundenplan tauchen Strukturelemente wie Morgenkreise, freie Stillarbeit und Fachunterricht auf. In Zusammenspiel mit Einheiten wie Freizeit- und Handwerkserziehung verspricht die IMS Berlin ein Erziehungs- und Bildungskonzept, das seinen Fokus auf das jeweilige Kind richtet. Kinder sollen sich ausprobieren, ohne für jede Handlung bewertet zu werden. In der Primarstufe gelten Montessori Schulen als staatlich anerkannte Ersatzschulen.

Waldorfschule Berlin: nicht das Ergebnis, sondern die Prozesse zählen
Die in Berlin als Waldorfschule oder Rudolf-Steiner-Schule bekannte Institution basiert auf der Anthroposophie. Im Zentrum stehen Tätigkeiten wie Bildhauerei, Malen oder Musizieren. Allerdings ist der Unterricht mehr auf den Prozess als auf das Ergebnis ausgerichtet. In der Unter- und Mittelstufe, der Gesamtschule von Klasse 1 bis 12, wird bewusst auf Noten verzichtet. Vielmehr formulieren Lehrkräfte Beurteilungen, die die Gesamtentwicklung der Schüler einbeziehen. Eine Wiederholung von Schuljahren gibt es nicht. Schon ab Beginn der ersten Klasse werden zwei Fremdsprachen gelernt. Die Stunden werden in Blockunterricht abgehalten, bis ab der 8. Klasse verstärkt Praktika einbezogen werden. Die deutschlandweit staatlich anerkannten Ersatzschulen decken die Primarstufe und Sekundarstufe I ab.

Das BIP Kreativitätszentrum: Persönlichkeit und Intelligenz fördern
Das BIP Kreativitätszentrum Berlin – auch als Mehlhornschule bekannt – fokussiert sich auf eine Entwicklung von Intelligenz, Begabung und Persönlichkeit. Dem BIP gehören insgesamt zehn Kreativitätseinrichtungen an, die von der Kindertagesstätte bis zum Gymnasium reichen. Der Unterricht und die Erziehung zielen in BIP-Einrichtungen auf eine gleichberechtigte Förderung fein-, psycho- und grobmotorischer, kognitiver, mathematisch-naturwissenschaftlicher, kommunikativer, sprachlicher, musisch-ästhetischer sowie sozial-emotionaler Fähigkeiten ab. Deshalb erlernen die Kinder insgesamt die drei Sprachen Englisch, Chinesisch und Arabisch, von denen zwei schon ab Klasse 1 gelehrt werden. Neben Französisch als weiterer Sprache werden die Schüler und Schülerinnen in Fächern wie darstellendes Spiel, Tanz oder sprachliches Gestalten unterrichtet. Die Klassenstärke umfasst maximal 22 Schüler.

Die Qual der Wahl
Bei dieser großen Auswahl fällt es Eltern in und um Berlin gewiss nicht leicht, die passende Schule zu finden. Ein weiteres Beispiel ist die Jenaplan-Schule bzw. Peter-Petersen-Grundschule aus Neukölln, die sich als sogenannte Lebensgemeinschaftsschule präsentiert. Die Demokratische Schule X Berlin zielt darauf ab, den Schülern Werte wie Freiheit, Recht, Verantwortung und Demokratie zu vermitteln. Die Alternativschule Berlin in Reinickendorf unterrichtet nur etwa 100 Kinder, um den familiären Rahmen zu erhalten. Multikulturelles Flair herrscht an Berlin Kids International School, die von knapp 200 Kinder aus mehr als 30 Nationalitäten besucht wird. In dieser Einrichtung erleben die Schüler und Schülerinnen einen internationalen, multikulturellen und zweisprachigen Schulalltag.

Viele Tipps für die schulfreie Zeit in Berlin findest Du in unserem Kalender. Weitere Artikel, die Dich interessieren könnten: Infos zum Schulbeginn für Grundschüler, Tipps für den ersten Schultag,  Ranzenführerschein, Schultüte und Geschenke zum Schulanfang, Wechsel zum Gymnasium – die besten Tipps mit den Anmeldefristen für BerlinBilinguale Privatschulen in Berlin mit englischsprachigem Unterricht

 

Über den Autor

Gabriele Schaefer hat 334 Artikel für ytti geschrieben