Äpfel selber pflücken auf dem Obstgut Müller – Saisonstart am 1. September 2018

Äpfel selber pflücken auf dem Obstgut Müller – Saisonstart am 1. September 2018 mit dem Hoffest „Wesendahler Apfeltag“

1.9.18 (bis 21.10.18 Es ist Apfelzeit!!!

Äpfel und Pflaumen selbst zu pflücken ist ein großer Spaß für die ganze Familie!
Auf dem Obstgut Müller vor den Toren Berlins gibt es ein tolles Apfelsortiment! Alle Sorten darf man verkosten, seine persönliche Lieblingssorte herausfinden und sich dann auf den Weg in die Plantage machen. Die Apfelreihen sind alle mit den Namen der Apfelsorten versehen.
Die netten Mitarbeiter beraten euch gern und beantworten alle Fragen rund um das Thema Lagerung. Ihr könnt die Äpfel in eigene Gefäße pflücken oder auch direkt auf dem Hof passende Kartons erwerben. Für Vielpflücker, die mehrere Kartons voll pflücken wollen, gibt es praktische Handwagen.

Folgende Apfelsorten könnt ihr hier selbst pflücken: Alkmene, Boskoop, Braeburn, Elstar, Fuji, Golden Reinders, Gala, Gravensteiner, Jonica, Jonagored, Mairac, Pinova, Red Jonaprince, Rubinette, Santana, Sapora, Shampion, Topaz.

Auch bei den Pflaumen sind verschiedene Sorten für euch im Anbau. Von der großen saftigen Sorte bis zur kleinen Bauernpflaume ist für jeden eine passende Frucht dabei. Die Pflaumenselbstpflücke ist täglich Montag – Samstag von 8 bis 17 Uhr und Sonntags von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Die Apfel- und Birnenselbstpflücke startet am 24.08.18.

Im Hofladen haben sind momentan die ersten frühen Apfelsorten Collina, Delbarestivale und Gravensteiner im Verkauf.

Öffnungszeiten Selbstpflücke: Mo – So 8 – 17 Uhr
Öffnungszeiten Hofladen während der Selbstpflücksaison: Mo – So 8 – 18 Uhr
Äpfel & Pflaumen Selbstpflücke Preis: 1,30 €/ kg

Das Hoffest „Wesendahler Apfeltag“ am 1. September 2018
Die Apfel- und Pflaumenselbstpflücke startet auf dem Wesendahler Obstgut jedes Jahr traditionell am ersten Septemberwochenende. Es erwartet euch ein tolles Programm und alles dreht sich um den Apfel:
– Apfelselbstpflücke
– Apfelsortenbestimmung
– Apfel – Pflück – Meisterschaften
– Fahrten durch die Obstanlage
– Betriebsführungen
– Technikausstellungen
– Kleiner Bauernmarkt und Hofladen mit vielen regionalen Spezialitäten
– Imbiss, Kaffee & Kuchen
– Musik & Unterhaltung
– Ponyreiten & Quad – Fahren für Kinder
– Kinderschminken & Hüpfburg & Popcorn
– Basteln mit Stroh & Zauberei

Außerdem für die Kleinen zum Apfelfest: 11 Uhr Puppentheater „Hänsel und Gretel“

Selbstproduzierte Produkte: Spargel, Erdbeeren, Sauerkirschen, Pflaumen, Äpfel. Diese können während der jeweiligen Saison selbstgepflückt oder frisch geerntet im Hofladen gekauft werden.

Der Hofladen bietet feldfrische Produkte aus eigenem Anbau und viele regionale Spezialitäten (z.B Eier, Käse, Wurst, Säfte, Gemüse, Aroniaprodukte, hausgemachte Marmelade, Honig)

Auf der tollen Familienwiese können sich die Kinder auf Strohballen oder im originalen Traktor austoben.

Ihr habt einen alten Apfelbaum im Garten und wisst nicht um welche Sorte es sich handelt? Auf dem Fest habt ihr die einmalige Gelegenheit, die Sorte von einem Pomologen bestimmen zu lassen.

Wenn ihr euren eigenen Apfelsaft herstellen lassen wollt könnt ihr ihn zu Bauer Nietsch in Tiefensee (ca. 8km) bringen. Wir haben ihn probiert: Ohne jeden Zusatzstoff, naturtrüb wie ich es liebe, ist der Apfelsaft einfach superlecker!

Das Obstgut Müller – vor den Toren Berlins
Die 120 ha große Obstfläche des Obstgutes liegt in Wesendahl, einem kleinen beschaulichen Ort in Märkisch Oderland mit nur 320 Einwohnern und inmitten von Feldern, Weiden, Wäldern und Seen. Im Frühjahr verwandeln sich die Obstplantagen in ein Meer von Blüten.

Ein Hauptaugenmerk des sympathischen Familienbetriebes liegt auf der Nachhaltigkeit umweltfreundlicher Produktionsmethoden.

Das Motto des Obstgutes mit seinem Hof-Direktverkauf lautet eben: “im Zeitalter der Lebensmittelkonzerne und der weltweiten Lebensmitteltransporte unseren Kunden die Möglichkeit zu geben, sich für das unvergleichliche Aroma heimischer Produkte zu entscheiden”.

Das Obstgut Müller praktiziert für seinen Obstanbau die Methode der Integrierten Produktion und ist Mitglied des Kontrollringes des Landes Brandenburg. Grundlage des Integrierten Obstanbaus ist der Schutz der natürlichen Feinde der Schädlinge.

Beliebte Höhepunkte auf dem Obstgut Müller sind die zwei jährlichen Hoffeste im Juni und September.

Der Hofladen
Wer gerne hausgemachte Marmelade, Honig, Säfte, Liköre, saisonales Gemüse, Käse, Wurst und viele andere Besonderheiten der Region erwerben möchte, der wird im großen Hofladen mit seinem reichhaltigen Sortiment fündig.
Eine Besonderheit ist der Verkauf von Wildfleisch vom Gut Hirschaue.

Natürlich bekommt ihr im Hofladen auch eine leckere Tasse Kaffee und könnt die ländliche Ruhe genießen!

ÖFFNUNGSZEITEN für HOFLADEN und die SELBSTPFLÜCKE
April bis 20. Oktober:
Montag – Samstag von 8.00 – 17.00 Uhr
Sonntag von 10.00 – 14.00 Uhr

KONTAKT
Tel. 03341.21 58 56 – Hier gibt es alle Infos über reife Apfelsorten / Qualität und Wetterlage. Die Verfügbarkeit der verschiedenen Obstsorten variiert je nach Erntemenge und Verkauf.
Ihr könnt auch im Internet unter der Rubrik „Aktuelles“ schauen: www.obstgut-franz-mueller.de

ADRESSE und ANFAHRT
Obstgut Müller GmbH
Dorfstraße 1, 15345 Altlandsberg – OT Wesendahl (ca. 35 km östlich vom Berliner Stadtzentrum)
Achtung! Wesendahl ist ein Ortsteil der Stadt Altlandsberg, liegt aber vom Altlandsberger Marktplatz noch 10 km entfernt
Man erreicht Wesendahl am besten per Auto aus westlicher Richtung / Berliner Ring in Höhe Abfahrt Marzahn, dann über Altlandsberg / Buchholz / Wegendorf – nach Wesendahl, das Obstgut Franz Müller liegt gleich am Ortseingang

Routenplaner: (Str. + Nr. +PLZ + Startort eingeben): [googlerouteplaner=187]

Andere Ausflugsziele, die euch noch interessieren könnten: Ponyhof Neuholland, Schloss Diedersdorf , Oberhavel Bauernmarkt, Tier- und Erlebnispark Germendorf, Wildpark Schorfheide

© Fotos: Obstgut Franz Müller GmbH, Maja von ytti.de

 

Über den Autor

Maja hat 174 Artikel für ytti geschrieben