Winterferien 2018 Berlin: Ferienprogramm mit Jugend im Museum – Workshops

Winterferien Jugend im Museum Berlin

Winterferien 2018 Berlin: Ferienprogramm mit Jugend im Museum – Workshops

Jugend im Museum e.V. bietet Kindern und Jugendlichen im Alter von 4 bis 18 Jahren ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm an, das dazu anregt, die Berliner Museen zu entdecken. Inspiriert von den Schätzen der Ausstellungen können sich Kinder in Werkstätten praktisch ausprobieren und lernen, das Gesehene zu verarbeiten und in den Alltag zu integrieren. Dabei werden sie von erfahrenen Kursleiterinnen und Kursleitern begleitet. Charakteristisch für die Arbeit des Vereins ist die Verbindung von Kunstbetrachtung und Wissensvermittlung in Ausstellungen und eigenem kreativen Handeln in Werkstätten. Der Verein wurde als gemeinnützig anerkannt und ist Mitglied der Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Berlin e.V.

Für alle Kurse ist eine Anmeldung erforderlich! Jugend im Museum e.V., Genthiner Straße 38, 10785 Berlin, Tel.: 266 42 22 42, Fax: 266 42 22 02, info@jugend-im-museum.de | www.jugend-im-museum.de

Hier findet ihr auch die aktuellen Familiensonntage, die Kindergeburtstage die forlaufenden Familienkurse  in der BAUHAUS_WERKSTATT und die „Werkstatt der Dinge“ für Familien von Jugend im Museum e.V.!

Winterferien 2018 mit Jugend im Museum e.V. – Workshops

NEUKÖLLN BEGINNT AM HERRMANNPLATZEinen Berliner Schmelztiegel mit der Kamera erkunden
Mo. 05.02.2018 – Fr. 09.02.2018 | von 10:00 – 16:00 Uhr | von 13 bis 18 Jahren | 93,00 EUR | Werkstatt Hortensienstraße – Fotolabor, Hortensienstraße 29A, 12203 Berlin | Eike Laeuen
Begib dich an einen Ort der Gegensätze /// Sei offen für Unerwartetes /// Finde Bildmotive im kreativen Umgang mit dem analogen Fotoapparat /// Erweitere deinen künstlerischen Blick in Neuköllner Ausstellungsorten /// Entwickle Schwarz-Weiß-Filme im Fotolabor /// Arbeite deine Bildideen aus
Der Kurs nimmt Bezug auf die Galerie im Körnerpark, die Galerie im Saalbau Neukölln sowie den Leuchtturm-Raum für Fotografie.

ROTER SCHMUCKEmaillieren auf Kupferblech
Mo. 05.02.2018 – Mi. 07.02.2018 | von 11:00 – 15:00 Uhr | von 12 bis 19 Jahren | 42,00 EUR | Werkstatt Hortensienstraße – Keramikwerkstatt | Hortensienstraße 29A, 12203 Berlin | Leitung: Astrid Weichelt
Warum ist Rot so eine besondere Farbe? /// Betrachte Porträts in der Gemäldegalerie und entdecke den roten Faden darin /// Erfahre, wer sich warum und womit schmückte /// Kreiere deinen persönlich gefärbten Schmuck /// Experimentiere mit der alten Technik des Emaillierens /// Kombiniere und erprobe verschiedene Materialien und Montagetechniken /// Überzeuge andere mit deinem Style und Design | Bitte, wenn vorhanden, eine BVG-Monatskarte mitbringen!

STEINE UND STEINCHEN IM ALTEN ROM – Holzarbeit und Mosaik nach antikem Vorbild
Mo. 05.02.2018 – Fr. 09.02.2018 | von 10:00 – 15:00 Uhr | von 7 bis 10 Jahren | 88,00 EUR Werkstatt Hufelandstraße | Hufelandstraße 35 , 10407 Berlin | Leitung: Henrike Kochta und Jürgen Richter
Wo finden wir in unserem Alltag Spuren der alten RömerInnen? Die Kinder beschäftigen sich mit der Erfindung des “echten Gewölbes” anhand des Stadttors von Milet im Pergamonmuseum. Davon beeindruckt, bauen sie in der Werkstatt ein Gewölbemodell aus Holz nach, das mit seinen farbig gebeizten Holzsteinen nach Fertigstellung ein spannendes Gedulds- und Geschicklichkeitsspiel ist. Doch die Römer waren auch Meister der Mosaike. Angeregt von Exponaten im Museum werden eigene Arbeiten entworfen und mit Glas- und Terrakottasteinchen auf Holzplatten zusammengesetzt.

WIE DER KÖRPER SPRICHT - Bewegung aufspüren, zeichnen und drucken
Mo. 05.02.2018 – Fr. 09.02.2018 | von 10:00 – 15:00 Uhr | von 8 bis 12 Jahren – 83,00 EUR | Veranstaltungsort: Käthe-Kollwitz-Museum, Kuppelsaal | Fasanenstraße 24, 10719 Berlin Leitung: Yili Rojas | Die Werke von Käthe Kollwitz im Museum zeigen Emotionen durch Körperbewegungen wie Mimik und Gestik. Wie lassen sich eigene Gefühle wie Angst, Schmerz, Freude oder Kraft mit dem Körper ausdrücken? Die Kinder führen Theater- und Tanzübungen durch und zeichnen sich gegenseitig. Sie fertigen Selbstbildnisse an und erfahren mehr über die Vielfalt von Druckverfahren und Bildsprache, indem sie eigene Linolschnitte erstellen.  Am Freitag um 14 Uhr präsentieren die Kinder ihre fertigen Ergebnisse in einer kleinen Ausstellung im Käthe-Kollwitz-Museum.

SCRAPBOOK-WERKSTATT - Ein Fotobuch lebendig gestalten
Di. 06.02.2018 – Do. 08.02.2018 | von 10:00 – 15:00 Uhr | von 8 bis 12 Jahren | 50,00 EUR | Leitung: Barbara Antal | Werkbundarchiv – Museum der Dinge | Oranienstraße 25, 10999 Berlin
Fernab von Handyfotografie und massenhafter Bildverbreitung in sozialen Netzwerken, entdecken die Kinder ihre Freude am alten Fotoalbum. In der aktuellen Ausstellung vertiefen sie sich in dort gezeigte Lebensgeschichten. Wie ließen sich Menschen damals fotografieren und wie werden sie heute abgelichtet? Können wir uns selbst darin wiederfinden? Die TeilnehmerInnen erstellen ein Fotobuch und gestalten mit alten oder neuen Motiven eigene Geschichten. Beim Scrapbooking werden Fotoalben auf wesentliche Bilder reduziert, die mit Aufklebern, Karten oder anderem Beiwerk in Szene gesetzt sind. Dabei werden Stories erzählt sowie die Fotos durch Texte und künstlerische Gestaltung der Seiten als Collage präsentiert. Eine Schnipseljagd der besonderen Art kann beginnen. Präsentation der fertigen Bücher für Eltern und Kinder am Donnerstag um 14:30 Uhr.

SCHWARZE KUNST - Einführung und Vertiefung in die Radiertechnik
Mi. 07.02.2018 – Fr. 09.02.2018 | von 11:00 – 16:00 Uhr | von 12 bis 19 Jahren | 52,00 EUR | Märkisches Museum / Museumslabor Am Köllnischen Park 5, 10179 Berlin | Florian Ehrich
Betrachte die präzisen und stimmungsvollen Kunstwerke mit geübtem Auge // Erprobe eine spannende Drucktechnik // Schaffe eigene Kaltnadelradierungen und Ätzungen nach eigenen Motiven

LINIE, FARBE, PAUL KLEE RELOADED – Kunstvielfalt entdecken und selbst gestalten
Do. 08.02.2018 – Sa. 10.02.2018 | von 11:00 – 16:00 Uhr |von 8 bis 12 Jahren | 50,00 EUR | Werkraum Scharf-Gerstenberg, Schloßstraße 70, 14059 Berlin-Charlottenburg | Leitung: Piotr Bialoglowicz
Linien und Farben spielen in den Arbeiten Paul Klees eine besondere Rolle. In seinen Gemälden und Zeichnungen lassen sich unterschiedliche Mal- und Kunsttechniken entdecken. In der Sammlung Scharf-Gerstenberg begeben sich die Kinder auf die Spur des Künstlers. Davon angeregt experimentieren und kombinieren sie mit Bleistift, Tusche, Kreide und anderen Materialien auf schwarzem oder weißem Hintergrund. Zudem wird ein eigenes Klee-T-Shirt bedruckt und damit ein Sofort-Porträtfoto angefertigt. Am Ende werden die Ergebnisse ausgestellt und anschließend mit nach Hause genommen.

Fotos: ©Monika Baecker, ©Jugend im Museum, © Dennis Feser, ©Astrid Weichelt, ©Staatliche Museen zu Berlin, ©Piotr Bialoglowicz, ©Märkisches Museum, ©Museum der Dinge

Winterferien 2018 in Berlin FerienprogrammFerien in Berlin – Ferienkalender, Veranstaltungen im Ökowerk Berlin, Ferien Berlin 2017, ATZE Musiktheater Berlin, Labyrinth Kindermuseum Berlin, MACHmit! Museum Berlin

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Über den Autor

Anja hat 614 Artikel für ytti geschrieben

Anja ist die Initiatorin von ytti.