Ausflugstipp: Museum für Kommunikation, Berlin-Mitte

museum-kommunikation-kinder-galeriebild

Ausflugstipp: Museum für Kommunikation, Berlin-Mitte

Nicht nur schauen, sondern toben und spielen können die Kinder hier. Hinter dem trockenen Namen „Museum für Kommunikation“ verbirgt sich ein toller Ort für große und kleine Kinder. In dem fantastischen alten Gebäude mit Skulpturen und einem Lichthof mit riesigen hellen Fenstern, herrscht eine entspannente, warme Atmosphäre.

Dazu kommt der historische Charme mit allerlei Technischem aus der Welt der Kommunikation. Die Entwicklung und die Zukunftsperspektiven der Informationsgesellschaft werden hier erleb- und begreifbar gemacht. Kurzweilig, interessant, zum Anfassen und interaktiv ist die Dauerausstellung gestaltet.

In der Eingangshalle bewegen sich Roboter mit denen man kommunizieren kann. Mit einem Roboter darf man sogar Ball spielen. Zahlreiche interaktive Stationen animieren unsere Kinder etwas auszuprobieren.

Schatzkammer und Blaue Mauritius im Museum für Kommunikation

Pädagogisch sehr gut und visuell wunderbar aufbereitet, ist die gesamte Austellung. In der Computergalerie können die Kinder spielerisch die Möglichkeiten des Computerzeitalters erfahren. In der Schatzkammer werden spannende Geschichten z.B. über den Kosmos-Stempel, der ins All gereist ist, oder die Blaue und Rote Mauritius Briefmarke erzählt. Wenn es nichts zum probieren gibt, dann sind die Exponate einfach  spannend anzuschauen. Ein Beispiel dafür sind die Briefkasten- und die Briefträgertaschensammlung im Wandel der Zeit.

Reichspostmuseum adé

Das Museum gehört der Museumsstiftung für Post und Telekommunikation und ist aus dem Reichspostmuseum hervorgegangen. Und so kann man u.a. auch eine Postkutsche, die in Einzelteile zerlegt, von der Decke herabhängt, bewundern. In der oberen Etage werden ernstere Töne angeschlagen und eine Auseinandersetzung mit dem Thema Medien und Krieg findet statt.

www.mfk-berlin.de

Fotos: ©ytti.de

Ganz in der Nähe

Ganz in der Nähe, kann man noch mit einem Heissluftballon fliegen, ein Currywurst Museum besuchen oder im Sommer eine “Buddelpause” im Strandcafe Charlys Beach machen oder Sightseeing am Checkpoint Charly. Auch die Rittersport Schokowelt, die Kindergalerie im Bodemuseum und das Kreativhaus auf der Fischerinsel sind nicht weit.

Museum für Kommunikation
Leipziger Straße 16
10117 Berlin
Telefon 030 20 29 40
Termine
 
Eintrittspreis:
Erwachsene. 4 Euro
Kinder bis einschließlich 17 J: frei
ermäßigter Eintritt: 2 Euro (für Teilnehmer/innen an Führungen, Studierende, Auszubildende und Gruppen ohne Führung ab 15 Personen)
 
Öffnungszeiten:
Dienstag 9:00 -20:00 Uhr
Mittwoch bis Freitag: 9:00 – 17:00 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 10:00 – 18:00 Uhr
geschlossen am 24., 25. und 31.12
Anfahrt
BVG-Info
U2 Mohrenstraße + Fußweg ca. 300 m
U5 Stadtmitte + Fußweg ca. 250 m
Bus 200 (U Mohrenstraße) + ca 300 m Fußweg
Bus M48 (Leipziger str./Wilhelmstr.) + Fußweg ca. 250 m
Mit dem Auto: (Str. + HausNr. + PLZ + Ort eingeben):

 

6 Kommentare zu "Ausflugstipp: Museum für Kommunikation, Berlin-Mitte"

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Über den Autor

Anja hat 606 Artikel für ytti geschrieben

Anja ist die Initiatorin von ytti.